nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 10:45 Uhr
28.07.2021
Kleine Forscher lernen alles über die Natur

Naturprojekt "Zwergengarten"

Der "Zwergengarten" ist ein kleines grünes Paradies für Kindergruppen aus Kindergärten, Grundschulen und Sozialeinrichtungen in Sondershausen. Wir wollten mehr über dieses Projekt wissen und sprachen mit der Projektleiterin Carmen Schuster...

Bienenkund im "Zwergengarten" (Foto: Carmen Schuster) Bienenkund im "Zwergengarten" (Foto: Carmen Schuster)


Der "Zwergengarten" in Sondershausen ist ein Projekt für Kinder im Kindergarten und Grundschulalter. Ins Leben gerufen wurde das Projekt vom Bildungsträger für Computer-Schulung und Consulting (CSC) in Sondershausen.

Wie können sich unsere Leserinnen und Leser den Garten vorstellen?
Der "Zwergengarten" ist eine naturbelassene Anlage mit schönen Obstbäumen, Blumenflächen für Bienen und andere Insekten und Kriechtiere. Wir haben viel Platz und können jeweils mehrere kleine Gruppen gleichzeitig betreuen.

Welche Projektthemen bieten Sie an und wie werden diese vermittelt?
Zum Beispiel haben wir das Thema Ernährung. Wir wollen die Kinder an gesunde Ernährung heranführen. Sie säen Samen, gießen und ernten Kräuter auf einem Übungsfeld und beobachten, wie aus kleinen Pflanzen zum Beispiel Erdbeeren, Tomaten, Gurken oder Möhren heranwachsen. Die Kinder freuen sich immer, wenn sie das Geerntete essen dürfen. Gerade erst hatten wir zum Thema Bienen eingeladen. Unsere „Zwergenkinder" waren begeistert bei der Sache.
Sie ließen sich nicht nur von unserem erfahrenen Projektmitarbeiter alles Wichtige über Bienen erzählen, sondern berichteten auch selbst von ihren guten und schlechten Erfahrungen mit Bienen, Wespen und Mücken. Zu jedem Thema wird von unseren Pädagogen ein kleines Spiel vorbereitet. So können sich die kleinen Forscher mit dem jeweiligen Naturthema beschäftigen.

Wie viele Kinder nehmen an einem Projekttag teil?
Wir haben vier Gruppen mit jeweils acht bis zehn Kindern. Die Zahlen können aber auch variiren.

Wie finanziert sich das Projekt „Zwergengarten"?
Seit acht Jahren haben wir eine gute Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Kyffhäuserkreis. Außerdem gibt es Kooperationspartner und einen regelmäßigen Austausch mit dem Gesundheitsamt.

Was begeistert Sie persönlich an dem „Zwergengarten"?
Mich freut es, wenn die Kinder ungezwungen spielen, lernten und Spaß dabei haben.

Das Gespräch führte Eva Maria Wiegand


→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

28.07.2021, 12.58 Uhr
stachelbeere | Gute Zusammenarbeit...
Gute Zusammenarbeit mit dem Jobcenter. Schon toll, was man mit billigen 1 Euro Jobbern auf die Beine stellen kann.
Oder arbeiten die Mitarbeiter, die den Zwergengarten unterhalten dort mittlerweile zum ordentlichen Tarifgehalt?

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.