tv nt eic kyf msh nnz uhz
So, 22:27 Uhr
26.09.2021
Bundestagswahl 2021:

So wählte der Thüringer Norden (Vorläufiges Ergebnis)

Dieser Bundestagswahlkampf hatte es wahrlich in sich. Doch nun liegt er hinter uns allen und der Wähler hat abgerechnet. Wir halten Sie mit den aktuellen Zwischenergebnissen aus dem Wahlkreis 189 (Eichsfeld, Nordhausen, Kyffhäuserkreis) auf dem Laufenden...22.20 Uhr


Das vorläufige Endergebnis

Grund, Manfred (CDU) 26,6%
Pohl, Jürgen (AfD) 22,7%
Hupach, Sigrid (LINKE) 10,9%
Bressem, Anne (SPD) 22,3%
Kurth, Patrick (FDP) 6,8%
Möller, Heike Birgit (GRÜNE) 3,9%


033
Im Trend beschränken wir uns auf die Parteien und Direktkandidaten, die aller Wahrscheinlichkeit nach im nächsten Bundestag vertreten sind.
CDU 22,0%
AfD22,5%
LINKE 9,9%
SPD 24,4%
FDP 9,0%
GRÜNE 4,7%

Die Wahlbeteiligung lag bei 73,8 Prozent. Es wurden 305.164 Erst- und Zweistimmen abgegeben, davon waren 3.796 ungültig.

Landkreis Nordhausen
Hier hat die SPD klar die Nase bei beiden Stimmen vorn, gefolgt von der AfD und der CDU. Die Wahlbeteiligung lag bei 70,8 Prozent.

Landkreis Eichsfeld
Wie erwartet, war das Eichsfeld auch bei dieser Wahl die CDU-Bastion im Freistaat. Bei den Erststimmen lagen AfD und SPD auf Platz 2 und 3, bei den Zweitstimmen sicherte sich die SPD den zweiten Platz. Im Eichsfeld wurde eine Wahlbeteiligung von 78,0 Prozent registriert.

Kyffhäuserkreis
Klares Bild bei beiden Stimmen: AfD vor SPD und CDU. Die Wahlbeteiligung lag bei 71,7 Prozent.
Autor: psg

Kommentare
Fönix
26.09.2021, 22.44 Uhr
BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN ist und bleibt
eine Partei der Großstadtindianer. Das ist für mich so ziemlich die wichtigste Erkenntnis aus diesem Wahlergebnis.

Dort wo wie bei uns die Landschaft noch grün ist und die üppige Vegetation entsprechend assimiliert, also CO2 aus der Luft entnimmt und Sauerstoff produziert, bleiben die selbsternannten Weltretter deutlich unter 5 Prozent. Ich vermute mal, dass die saubere Luft dazu beiträgt, dass die Mehrzahl der Wähler im ländlichen Raum trotz aller medialen Agitationsbemühungen einen klaren Kopf behält...
Landarbeiter
26.09.2021, 23.04 Uhr
Wie so oft, eine nichts nützende "Erkenntnis"
es war Bundestagswahl, und da haben schlaue Köpfe auch schon mal taktisch gewählt. Ich weiß, so etwas kann vernagelten Untertageleuten und ewig Gestrigen nicht passieren, die wollen immer alles oder nichts und überschauen die große Politik nicht.

Ist doch ein schönes Ergebnis, welches wir da haben. Eine große Koalition scheint gebannt. Die Populisten sind da, wo sie hingehören - am unspektakulärem Rand. :) Es müssen neue Bündnisse gefunden werden, die Deutschland wieder wettbewerbsfähig machen. Grüne und Liberale in der Regierung sind da genau die richtigen Korrektive, die das sicherstellen. Ich denke, es ist eine gute Konstellation.
Lehrer Schnauz
27.09.2021, 00.02 Uhr
meine Prognose:
SPD-geführte Rot-Schwarz-Grüne Koalition. Vorherige An- bzw. Absagen mal außen vor.

Ob das gut oder schlecht ist wird sich herausstellen. Äußerst links und äußerst rechts sind eben da, wo sie hingehören. Es ist schön zu sehen, dass die Mehrheit der Wähler weiß was zählt. Unschön ist es zu sehen, wo die Ränder den größten Zulauf haben.

und der werte Feuervogel sollte mal in den Harz fahren... um sich den grünen Wald anzusehen...
Frank1
27.09.2021, 06.45 Uhr
Raus
Die Linken sind raus aus dem Bundestag , etwas besseres konnte als Ergebnis bei dieser Wahl garnicht passieren.

Anmerkung techn. Support:
Das stimmt so nicht. Die Linke ist über drei gewonne Direktmandate im Bundestag.
rageagainst
27.09.2021, 08.15 Uhr
....
ein Innerliches Blumenpflücken zu sehen, wie die Linke abgerutscht ist. Dann ist ja doch noch nicht alles verloren!

Schade das sie sich wieder über Sonderwege in den Bundestag gerettet haben und da nun ihren faulen Hintern platt sitzen. Ihre Ideologien und Machenschaften sind dann doch beim Bürger angekommen.

Zum großen Glück sollte nun auch in Thüringen die Linke ihre Koffer packen und Ihrer Partei auf Bundesebene folgen.

Vielleicht wäre da die immer heraufbeschworene "Zwangsenteignung" auch auf Politischer Ebene eine Idee;) - bei den Wohnungen sollte es ja auch gehen!

AHOI
Pe_rle
27.09.2021, 08.25 Uhr
Frank1
Betrifft die Linke
durch die Hintertür(Direktmandate) wieder in den Bundestag zu gelangen ist für mich Wahlbetrug.
Dafür gibt es die 5% Hürde , und genau die haben Sie nicht geschafft.
Aber bei so viel Betrug in der Politik kommt es auf ein Vergehen den Wähler zu betrügen nicht mehr an
derMicha
27.09.2021, 08.54 Uhr
Zum Glück...
... wählen die Allermeisten Nordthüringer Demokratische Parteien, zum Glück sind Klimaleugner und völkische Parteien im Hintertreffen
Kritiker2010
27.09.2021, 09.25 Uhr
Ihr habt 4 Jahre "Weiter so" gewählt!
Merkwürdig, landauf und landab wird über die Politik gemeckert, und alles, was den Leuten am Wahltag einfällt ist, die Kreuzchen wieder bei den gleichen verbrauchten Köpfen und Parteien zu setzen und zuzuschauen, wie das Schiff an Backbord (links) immer mehr Schlagseite bekommt.

Wie war das mit Einstein und der Definition von Wahnsinn?

Die totgesagte SPD hat nun also der CDU um Haaresbreite die knappe einfache Mehrheit abgenommen. Dennoch wollen alle möglichen Parteien einen Regierungsauftrag für sich erkennen. Die Linken sind zwar an der 5%-Hürde gescheitert, besetzen nun mit ihren demokratie-feindlichen Positionen dennoch dutzende Sitze, dank genau jenes Mandats-Irrsinns, mit dem sich eigentlich die "Großen" zusätzliche Mandate verschaffen wollten. Das ging mal schön nach hinten los.

Deutschland ist ein Irrenhaus und Berlin zukünftig für jeden noch deutlicher sichtbar die Zentrale: Bauen wir also wieder eine Mauer um die Stadt, oder besser nur einen sehr hohen Zaun mit dem Schild "Füttern verboten". Dann können wir von den Zuschauern aus dem Ausland zumindest Eintritt verlangen.

Schauen wir also mal, wie lange das nächste sozialistische Experiment auf deutschen Boden dauert, bis auch die letzte Leuchte realisiert, dass es kein Perpetuum Mobile gibt. Rote und grüne Märchen erwirtschaften nun mal nichts und leben ausschließlich vom Rest der Wirtschaft des bösen alten weißen Mannes.

Und wenn dann alles am Boden liegt, heißt es: Mama, Papa, könnt Ihr mich abholen, ich weiß nicht wo ich bin und hab kein Geld mehr!
Antwort: Geht leider nicht. Das E-Auto ist leer, die Ladestation wurde wegen Strommangel deaktiviert und unser Sozialpunkte-Stand erlaubt keine Fahrten über die 15 km Grenze. Unser Level wurde reduziert, weil wir neulich jemanden nicht gendersensibel angesprochen haben ... und ab morgen ist ja sowieso wieder Klima-Lockdown. Lasset uns Buße tun!
Richard Z.& Paul
27.09.2021, 09.39 Uhr
Jawohl Oberstudienrat
Und dann noch eine "Schlaftablette"als Kanzler, der sich immer an Nichts erinnern kann, wenn Stellung bezogen werden muss (z.B. Wirecard) dann geht es endlich wieder aufwärts in Germany! :-(
diskobolos
27.09.2021, 09.56 Uhr
Wahlgesetz
Wer nachdenken kann, der kommt auch darauf, welchen demokratischen Sinn die Regeln mit den 3 Direktmandaten und den Überhangmandaten im Wahlgesetz haben.
Alternativ hilft auch googeln.
Wenn man natürlich so schwarz-weiß denkt wie Per-le und Kritiker (nur "wir" und "die") kommt man da nicht drauf und bewertet alles aus dem Bauch heraus.
Marino50
27.09.2021, 11.09 Uhr
Wahlen und Wähler
Noch ist es die persönliche Entscheidung eines jeden Wahlberechtigten, wer wen wählt. Da können sich die Kommentatoren noch so hässlich gegeneinander angehen. Die Wahlen sind vorbei.
Pe_rle
27.09.2021, 11.14 Uhr
diskobolos
jeder kann sich ein Wahlrecht schön reden, aber bei Wahlen zählt nun mal die 5% Regel.
Aber es ist ja in Deutschland in der Politik nicht neu jede Menge Hintertürchen in ein Gesetz einzubauen.
Ist ja alles demokratisch und Gesetzkonform.
Nur der normale Wähler versteht sowas nicht, außer der allwissende diskobolos
Also weiter so im Sumpfbundestag
Hoffentlich gibt es da noch weitere Blumenwerfer&Co
TB77
27.09.2021, 11.45 Uhr
.... Herr Oberstudienrat....
warum ist den der Wald im Harz so, wie er ist. Weil die Grünen Weltverbesserer gedacht haben wir bauen uns mal ein "Urwald" und entnehmen über Jahre kein Schadholz-lassen den Borkenkäfer mal machen....
Ja es hat dann 2 Jahr in Folge wenig geregnet, dass kam dazu. Aber geschädigte Bäume gehören nun mal aus dem Wald und nicht hinein. Aber das lernen die Grünen nie!
Und auch dieser Wald wird wieder grün, ich wette in 5 Jahren kann man nicht mehr so "hindurch schauen". Danach sollte man die Waldwirtschaft wieder Menschen überlassen die Ahnung haben und nicht Grünen!

Schlechtes Wahlergebnis für Deutschland - jetzt kann man nur auf Jamaika hoffen, Ampel mit Scholz als Kanzler - na dann Gute Nacht!
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital