nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 18:00 Uhr
08.10.2021
Aufgeschnappt

Peter-Stern nun auch in der Lutherstadt

Nicht nur in Thüringen und Niedersachsen hat die Peter-Gruppe ihre automobilen Spuren hinterlassen, auch in Sachsen-Anhalt ist sie seit Jahren vertreten. Gestern Abend wurde Richtfestfest gefeiert...

450 Gäste waren zum Richtfest gekommen. (Foto: nnz) 450 Gäste waren zum Richtfest gekommen. (Foto: nnz)
Diese Woche hatte es wieder mal in sich. Zumindest für Menschen der Autohaus-Peter-Gruppe. Am Mittwoch der erste Spatenstich für den Autohof bei Werther, gestern Abend Richtfest für ein neues Mercedes Autohaus in Wittenberg.

Anzeige MSO digital
450 Gäste, darunter vor allem Beschäftigte der Gruppe sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft der drei Bundesländer, feierten im bayrischen Ambiente das Richtfest in der großen Halle des werdenden Mobilitätscenters, das neben allem, was zum Stern aus Stuttgart gehört, auch eine Dekra-Niederlassung beherbergen wird.

Helmut Peter begrüßte die Gäste und war sichtlich stolz auf das, was die bauausführenden Firmen in den zurückliegenden Monaten am Rande der Lutherstadt geleistet hatten. Nicht vergessen wurden die Planer, Projektierer, die Architekten und die rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der nunmehr fast 800 Mitglieder umfassenden "Peter-Familie", die hier einen modernen Arbeitsplatz finden werden und aktuell am Standort Dessau eingearbeitet werden.

Viel Glas am Rande von Wittenberg (Foto: nnz) Viel Glas am Rande von Wittenberg (Foto: nnz)
Helmut Peter lobte ausdrücklich die exzellente Zusammenarbeit mit der lokalen Politik und Torsten Zugehör, der Oberbürgermeister von Wittenberg, berichtete anschließend von den ersten Begegnungen mit dem Mann aus Nordhausen. "Helmut Peter habe eine ganz eigenen 'Charme' versprüht", als er das erste Mal mit dem OB sprach. Die Chemie zwischen den beiden Männern muss vermutlich kurze Zeit später gestimmt haben, denn man einigte sich per Handschlag, dass dieser einstige "lost Place" in ein Gewerbegebiet umgewandelt werden kann. Der Lutherstadt Wittenberg übergaben die Investoren einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro zur Ausgestaltung eines grünen Klassenzimmers.

12 Millionen Euro wird die Peter-Gruppe investieren, Geld, das zum größten Teil an Firmen aus der Region gehen wird. Aber wo kommt es her? Gegenüber der nnz sprach Helmut Peter von der strikten Einhaltung des regionalen Prinzips bei der Finanzierung der Investitionen. Im aktuellen Beispiel sind daran zehn regionale Sparkassen und Volksbanken beteiligt.

Glücklich über die Fortschritt, den es nun sichtbar für die künftigen Kunden, aber auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sehen, ist die Centerleiterin für Mercedes, Christina Dost, die auch die anderen Standorte in Sachsen-Anhalt verantwortet. Sie stellte den Gästen des Richtfestes ihr Leitungsteam vor, das schon viele Jahre zusammenarbeitet. Sie alle freuen sich, dass sie nach der Fertigstellung nicht nur das modernste Haus, die neuesten Modelle, sondern auch die modernste Präsentationstechnik ihren Kunden anbieten können.

Von links: Erik Wakolbinger (Key Account Management der Dekra),  Prof. Hannes Brachat, Herausgeber der Fachzeitschrift "Autohaus", Helmut Peter, Christina Dost,  Ralf M. Meunzel, Chefredakteur "Autohaus" und Andreas Peter (Foto: nnz) Von links: Erik Wakolbinger (Key Account Management der Dekra), Prof. Hannes Brachat, Herausgeber der Fachzeitschrift "Autohaus", Helmut Peter, Christina Dost, Ralf M. Meunzel, Chefredakteur "Autohaus" und Andreas Peter (Foto: nnz)
Abschließend gewährte Andreas Peter den Anwesenden noch einen automobilen Ausblick in die Produktpalette des Sterns und kündigte die Eröffnung des Mobilitätscenters für den April kommenden Jahres an. Einen weiteren Moment mit historischem Charakter gab es am Ende des offiziellen Teils: Mit einer Tafel aus Moos wurde an die nun drei Jahrzehnte währende Geschichte der Autohaus Gruppe erinnert.
Peter-Stefan Greiner
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.