tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 14:48 Uhr
13.10.2021
AfD: Vorbehaltlos gegen alle Extremismusvarianten

Unterstützung im Kampf gegen jeden Extremismus

Um den Kampf gegen Rechtsextremismus zu verstärken, fordert die Fraktion der Grünen im Thüringer Landtag die Bildung einer Schwerpunktstaatsanwaltschaft zur Verfolgung von Hasskriminalität. Dazu äußert sich Ringo Mühlmann, innenpolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion...

Anzeige MSO digital
„Wenn das Jahr 2021 bezüglich extremistischer Straftaten eines gezeigt hat, dann dass sich der gewaltbereite Linksextremismus zu einem echten Problem in Thüringen entwickelt. Anstatt weiterhin eine extremistische Richtung bevorzugt zu bekämpfen, müssen verstärkt alle extremistischen Bestrebungen in den Fokus genommen und die Demokratie umfassend geschützt werden.

Doch offensichtlich sind die Landesregierung und die Grünen auf einem Auge völlig blind, wenn sie die linksextremistische Anschlagserie, die Thüringen in diesem Jahr überzogen hat, in ihrem Forderungskatalog ignorieren und damit den Eindruck zu erwecken versuchen, dass extremistische Straftaten ausschließlich von Rechtsextremisten ausgehen.“
Autor: red

Kommentare
Trixie Kuntze
13.10.2021, 15.17 Uhr
Die AfD und der Extremismus
Ein weiser Mann sagte vor einigen Tagen folgendes über die AfD: "Die AfD hat zwei Flügel. Einen wirtschaftsliberalen und einen rechtsradikalen. Der eine Flügel kümmert sich um reiche deutsche, der andere um das deutsche Reich."

Das sagt wohl alles zur AfD aus, oder?

Ihr

ottO treberT
Leser X
13.10.2021, 16.42 Uhr
Heimathistoriker
Danke für den guten Witz. Den kannte ich noch gar nicht. Trifft den Nagel auf den Kopf!
Trixie Kuntze
13.10.2021, 17.08 Uhr
Leser X
Danke, sowas nennt man wohl einen Blitz-Witz... ;-)

In diesem Sinne,

ottO treberT
Piet
13.10.2021, 17.31 Uhr
Und
Dennoch haben die prozentual meisten Thüringer die AFD gewählt. Nicht böse sein meine Vorschreiber.
DonaldT
13.10.2021, 18.07 Uhr
Vorbehaltlos gegen alle Extremismusvarianten
Gegen tätsächliche (Links, Antifa) wird RRG wohl nichts tun (wollen). Aber geld bekommen sie allemal!

Und Rechts wird oft nur behauptet, weil es ja so einfach ist.
Wer in der rechten Ecke steht bestimmen Ramelow und Merkel.
Leser X
13.10.2021, 18.40 Uhr
Stimmt nicht ganz...
... denn die größte Wählergruppe waren die Nichtwähler. Nur leider haben die keine Sitze im Bundestag.
pseudonym
13.10.2021, 18.57 Uhr
Es sollten
Möglichkeiten geschaffen werden wie Politiker, die das deutsche Volk hassen und kriminelle, ausbeutende und unterdrückende und vernichtende Gesetze (Stichwort "Replacement Migration", stand in abgewandelter Form auch auf Seite 63 des CDU Wahlprogrammes 2017-2021) gegen dieses erlassen - also Hasskriminalität ausüben - bestraft und zur Verantwortung gezogen werden können. Wie wäre es damit?
tannhäuser
13.10.2021, 21.36 Uhr
Klasse Humor...
...in Berlin werden Polizisten in Tötungsabsicht mit Steinen von Hausdächern beworfen, aber Stan-Laurel-LeserX und Oliver-Hardy-Heimathistoriker feixen sich gegenseitig Witze über den blöden Steuerzahler zu, der Programme gegen Rechts finanziert und in Thüringen MdL König-Preuss und in Sachsen MdL Nagel hilft, linksextremistische Terroristen zu unterstützen.
grobschmied56
13.10.2021, 23.51 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Nun sollte man einer Minderjährigen ja alles Mögliche nachsehen
Trixie Kuntze
14.10.2021, 00.14 Uhr
Lese ich da Neid?
WerteR tannhäuser,

lese ich da etwa Neid in ihren Worten dass Ihnen dies nicht eingefallen ist? Anbei: Ich bin eher der Charlie Chaplin-Fan, Sie wissen ja: Moderne Zeiten beim großen Diktator und so. Welchen vorrausschauenden und analytischen Verstand der doch hatte. Der war übrigens auch ein Freund von Laurel & Hardy, ich fühle mich von Ihrem Vergleich doch mehr als geehrt!

Dafür danke!

Übrigens: Es gab und gibt auch genug "Steinewerfer" aus der rechten Szene, nicht nur bei den Linken und Autonomen, oder irre ich mich da?

Ihr,

ottO treberT
konrad-mueller
14.10.2021, 07.45 Uhr
Herr Mühlmann
hat völlig recht. In einer Demokratie hat Extremismus nichts verloren.
Leider verstehen das die meisten Qualitätspolitiker nicht.
Die unterscheiden in zwei Klassen:
a) gute Extremisten (links) und b) böse Extremisten (rechts).

Um es auf den Punkt zu bringen. Wer meint er müsse sich mit Gewalt Gehör verschaffen oder seine politische Meinung durchdrücken, gehört verfolgt und bestraft. EGAL WER !!!!
A-H-S
14.10.2021, 09.35 Uhr
Wirtschaftsliberal?
Zitat Otto Trebert: "Ein weiser Mann sagte vor einigen Tagen folgendes über die AfD: "Die AfD hat zwei Flügel. Einen wirtschaftsliberalen und einen rechtsradikalen. Der eine Flügel kümmert sich um reiche deutsche, der andere um das deutsche Reich.""

-> So weise kann der Mann nicht gewesen sein, sonst hätte er gewusst, dass speziell die Thüringer AfD eben nicht wirtschaftsliberal ist. Man bekennt sich uneingeschränkt zur Marktwirtschaft, hat aber ein Problem mit dem internationalen Konzernkapitalismus. Falls Sie das System verstehen wollen, empfehle ich Ihnen das Buch von Benedikt Kaiser "Solidarischer Patriotismus: Die soziale Frage von rechts".

PS: Ringo Mühlmann (Polizist) ist ein feiner reflektierter Mensch. Er eignet sich mithin wenig als Bild des bösen "Rechtsradikalen".
tannhäuser
15.10.2021, 07.28 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Beziehen Sie sich in Kommentaren auf den Inhalt des Artikels.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital