eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 10:42 Uhr
30.05.2023
Leserbrief

Lesewettstreit in der Östertal Grundschule

An der Grundschule „Östertal" fand Ende April die diesjährige Lesewoche statt. Alle Klassen beschäftigten sich mit unterschiedlichen Büchern. Im Mittelpunkt stand nicht nur das selbstständige Lesen, sondern auch das Vorlesen...

Die Schülerinnen und Schüler freuen sich nach dem Vorlesewettstreit in der Östertal Grundschule  über die gesponserten Bücher vom Buchhändler Rose in Nordhausen (Foto: H. Hambrock-Bartsch) Die Schülerinnen und Schüler freuen sich nach dem Vorlesewettstreit in der Östertal Grundschule über die gesponserten Bücher vom Buchhändler Rose in Nordhausen (Foto: H. Hambrock-Bartsch)


Es wurden Lieblingsbücher vorgestellt und Textstellen daraus vorgelesen. Auch in Büchern der Klassenlesesätze wurde gelesen und Lesepläne dazu bearbeitet. In jeder Klasse fand ein Klassenlesewettbewerb statt, in dem die besten Leser oder Leserinnen der Klasse gekürt wurden.

Zum Vorlesewettbewerb der Schule lud Frau Hambrock-Bartsch am die Erst-und Zweitplazierten der Klassenlesewettbewerbe in den Musikraum ein. Die Sieger der Erst- bis Viertklässler lasen im Wettstreit gegeneinander, um die besten Vorleser der Klassenstufe zu ermitteln. Alle lasen aus ihrem mitgebrachten Kinderbuch und dann eine fremde Geschichte.

Anzeige symplr

Die Klassensprecher der 3. und 4. Klassen unterstützten die Jury und vergaben ebenfalls Punkte. Jeder gab sich große Mühe und am Ende lagen alle in der Punktezahl eng beieinander. Die Platzierten erhielten Urkunden und konnten sich über einen Buchpreis freuen.

Jeder zweitplazierte Schüler durfte sich ebenfalls vom großen Büchertisch ein Kinderbuch mitnehmen.

Diese Bücherpreise wurden vom Buchhändler Rose aus Nordhausen gesponsert. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken.
Die Schüler und Schülerinnen der GS Östertal

Autor: emw

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr