eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 11:21 Uhr
11.06.2024
Ein Blick in die Statistik

Thüringen bläst wieder mehr CO2 in die Luft

Nach Berechnungen des Thüringer Landesamtes für Statistik erhöhte sich der energiebedingte CO2-Ausstoß in Thüringen im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr von 13,3 Millionen Tonnen auf 14,1 Millionen Tonnen. Die Kohlendioxidemissionen stiegen somit um 6,4 Prozent an. Sie erreichten damit in etwa den CO2-Ausstoß von 2019 mit 14,4 Millionen Tonnen...

Der Energiebedarf des Sektors „Haushalte, Handel, Gewerbe, Dienstleistungen, Sonstige“ verursachte mit einem Anteil von 44,6 Prozent 6 307 Tausend Tonnen CO2-Emissionen. Sie stiegen um 7,5 Prozent (+441 Tausend Tonnen) im Vergleich zu 2020.

Anzeige symplr
Der Energieverbrauch der Thüringer Industriebetriebe in 2021 führte zu einer Erhöhung der CO2-Emissionen in diesem Sektor um 9,3 Prozent (+366 Tausend Tonnen). Im Bereich Verkehr nahm der CO2-Ausstoß durch den Verbrauch von Treibstoffen, Erdgas und Strom geringfügig um 1,2 Prozent zu. Dies entsprach einem Anstieg der Emissionsmenge um 43 Tausend
Tonnen CO2.

Gegenüber dem Jahr 1990 verringerten sich im Jahr 2021 die energiebedingten CO2-Emissionen insgesamt um mehr als die Hälfte. Die Industriebetriebe und der Bereich Haushalte, Handel, Gewerbe, Dienstleistungen, Sonstige reduzierten ihre durch den Energieverbrauch entstandenen Emissionen weiterhin deutlich. Lediglich der CO2-Ausstoß des Sektors Verkehr lag noch 3,7 Prozent über dem Wert von 1990.
Autor: red

Kommentare
Kitty Kat
11.06.2024, 14.51 Uhr
Glück für Nordhausen
Hier zeigt man seit vielen vielen Jahren wie ein emissionsfreies Industriegebiet funktioniert *lol*
W. Roßmell
11.06.2024, 17.18 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anfrage ist raus.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige
Anzeige symplr