kyffhaeuser-nachrichten.de
Erste Protestveranstaltung gegen die Corona-Maßnahmen

Montags-Spaziergang in Sondershausen

Montag, 26. April 2021, 21:30 Uhr
Nun hat auch Sondershausen eine Protestkundgebung gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung erlebt. Heute am frühen Abend versammelten sich bis zu 250 Menschen in der Innenstadt, um ihren Unmut zu äußern

Montags-Spaziergang in Sondershausen (Foto: Silvio Dietzel) Montags-Spaziergang in Sondershausen (Foto: Silvio Dietzel)


Mit den Parolen der Querdenker-Bewegung wie „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Freiheit raubt!" spazierten die Menschen um die Sondershäuser Innenstadt. Seinen Anfang nahm der Zug um 18 Uhr auf dem Marktplatz, während des Marsches schlossen sich weitere Teilnehmer an.

Eine reichliche Stunde später erreichte eine Gruppe von vielleicht noch 70-80 Demonstranten wieder den Marktplatz. Der Umzug wurde von Polizeikräften begleitet, die sich im Hintergrund hielten und erst zu Ende der Kundgebung eine Verantwortliche für die unangemeldete Veranstaltung bestimmten.

Selbst ein nicht offiziell anzumeldender und erlaubter Spaziergang muss vorher bei den Behörden angekündigt werden, auch wenn er nicht den restriktiven Bestimmungen unterliegt, wie es bei einer angemeldeten Demonstration der Fall ist. Der Protest verlief friedlich.
Eva Maria Wiegand
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de