kyffhaeuser-nachrichten.de
Pflanzaktion

Ein "Azteken-Beet" für Sondershausen

Sonnabend, 05. Juni 2021, 19:43 Uhr
Ein "MILPA"-Beet besteht auf einer Mischkulturen nach südamerikanischen Vorbild, die sich aus drei "Schwestern" zusammensetzt: Mais, Kürbis und Bohnen. Eben ein solches "Azteken"-Feld erwächst derzeit in Sondershausen...

In leuchtendem Orange recken die zahlreichen Ringelblumen ihre Köpfe der Junisonne entgegen. In direkter Nachbarschaft gesellen sich Frauenmantel, Phlox, Mutterkraut und vieles mehr. Einige Kräuter wurden beim gestrigen Pflanzeinsatz am kreisrunden Beet mit beschrifteten Holzpflöcken gekennzeichnet. Fertig bepflanzt wurde der Bereich, wo ein sogenanntes MILPA-Beet entstehen soll. Dieses besteht aus einer Mischkultur der 3 Schwestern: Mais, Kürbis und Bohnen. Das Azteken-Beet, wie es ebenfalls genannt wird, stammt ursprünglich aus den Tropen Mittel- und Südamerikas. Dort wurde die indianische Anbaumethode von den Mayas und Azteken für die Mischkultur verwendet.



Der besondere Clou: die Kombination von Bohnen, Kürbis und Mais liefert dem Boden wertvolle Stoffe beziehungsweise sorgt für Eigenschaften, die jedes der Gewächse besonders gut gedeihen lassen.
Mit zunehmender Höhe sorgt die Maispflanze für eine optimale Rankhilfe der Bohnenpflanze. Diese Leguminose versorgt den Boden mit zusätzlichem Stickstoff, der für die Entwicklung vieler, großer Maiskolben sorgt und das Wachstum der Kürbisse begünstigt.

Der Kürbis bildet mit seinem Blattwerk eine Beschattung für den Boden. Das hat den Vorteil, dass dieser vor Erosion geschützt wird und zusätzlich die Erde feucht sowie kühl bleibt. Des Weiteren ergänzen sich die drei Pflanzenarten in Bezug auf Schädlinge und halten sie auf Distanz.

Das Rundbeet wurde im letzten Jahr von einigen Mitstreitern der ENGAGIERTENSTADTSONDERSHAUSEN als weiterer Beitrag zur ESSBARESTADT auf der Freifläche zwischen der Bibliothek und dem Parkplatz angelegt.

Diese und weitere Flächen sind bereits in Zusammenarbeit verschiedener Akteure entstanden. Es sind Orte, an denen Bürger ins Gespräch kommen, Naturkreisläufe ganz bewusst erleben, Achtsamkeit und Teilhabe erfahren.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de