kyffhaeuser-nachrichten.de
ifo-Studie

60 Prozent lassen sich im Betrieb testen

Mittwoch, 09. Juni 2021, 08:10 Uhr
Rund 60 Prozent der Präsenz-Beschäftigten lassen sich im Betrieb auf Corona testen. Das geht aus der Mai-Konjunkturumfrage des ifo Instituts hervor...

„Da rund 70 Prozent der Mitarbeiter wieder im Betrieb arbeiten, sind Tests dort eine wichtige Form der Bekämpfung der Corona-Pandemie“, sagt Oliver Falck, Leiter des ifo Zentrums für Industrieökonomik und neue Technologien. „Damit werden nicht nur Kontakte bei der Arbeit, sondern auch auf dem Weg dorthin abgedeckt. Gerade in Gebieten mit höherer Corona-Belastung sollten Arbeitgeber ihre Mitarbeiter zu mehr Tests im Betrieb auffordern.“

Am meisten testen die Beschäftigten bei den Dienstleistern mit 61,9 Prozent. Es folgt der Großhandel mit 61,3 Prozent. In der Industrie sind es 59,3 Prozent, im Einzelhandel 55,5 Prozent. Am wenigsten wird das Angebot in der Baubranche genutzt; dort sind es 52,7 Prozent der Beschäftigten.

Firmen sind seit kurzem verpflichtet, ihren Beschäftigten Tests im Betrieb anzubieten. Mittlerweile tun dies 93,0 Prozent der Unternehmen. In 4,6 Prozent arbeiten die Beschäftigten noch von zuhause, und 2,3 Prozent der Firmen haben das Testangebot noch nicht umsetzen können. In der Industrie bieten sogar 98,9 Prozent der Firmen Tests an, auf dem Bau 95,9 Prozent, im Großhandel 95,2 Prozent und im Einzelhandel 93,1 Prozent. Bei den Dienstleistern sind es 88,8 Prozent; dort sind allerdings auch 8,3 Prozent der Beschäftigten nicht im Betrieb.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de