kyffhaeuser-nachrichten.de
Hilfe für die Flutopfer in Ahrweiler

Katastrophenschutzbereitschaft macht sich auf den Weg

Dienstag, 20. Juli 2021, 18:00 Uhr
Heute verabschiedeten die Sondershäuser Landrätin Antje Hochwind-Schneider und Bürgermeister Steffen Grimm die Katastrophenschutzbereitschaft aus dem Kyffhäuserkreis. Die machte sich mit einem großen Aufgebot von Katastrophenschützern auf den Weg nach Ahrweiler, um den Flutopfern zu helfen...

Katastrophenschützer aus dem Kyffhäuserkreis fahren zum den Flutopfern nach Ahrweiler (Foto: Antje Mund) Katastrophenschützer aus dem Kyffhäuserkreis fahren zum den Flutopfern nach Ahrweiler (Foto: Antje Mund)


Der Sammelraum für alle Katastrophenschützer aus Thüringen ist der Nürburgring. Dann geht es weiter nach Ahrweiler.


Auf dem Weg nach Ahrweiler sind:
  • die 1. Führungsstaffel
  • 1 Einsatzleitwagen aus Ebeleben
  • 1 Mannschaftstransportwagen LRA mit insgesamt sechs Personen der freiwilligen Feuerwehr Ebeleben
  • freiwillige Feuerwehr Greußen
  • KBI Weller Einsatzzug 1
  • 1 Einsatzleitwagen aus Sondershausen Bebra mit vier Personen
  • 1 Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug aus Sondershausen-Bebra mit neun Personen
  • 1 Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug aus Greußen mit neun Personen
  • 1 Rüstwagen aus Sondershausen-Mitte mit drei Personen
  • 1 Tanklöschfahrzeug aus Sondershausen-Mitte mit drei Personen
  • 1 Mannschaftstransportwagen Greußen mit zwei Personen
  • Einsatzzug 1 aus Saalfeld-Rudolstadt-analog dem des Kyffhäuserkreises



Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de