kyffhaeuser-nachrichten.de
Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Bauhauptgewerbe verzeichnet Verluste

Mittwoch, 21. Juli 2021, 10:46 Uhr
In der Zeit von Januar bis Mai 2021 wurden an die Betriebe des Thüringer Bauhauptgewerbes mit im Allgemeinen 20 und mehr tätigen Personen weniger Aufträge als im Vorjahreszeitraum ausgereicht...

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik lag der baugewerbliche Umsatz bei gleicher Anzahl an Betrieben und einem Arbeitstag weniger deutlich unter den Werten des Vorjahres.

Im Zeitraum Januar bis Mai 2021 wurden Aufträge in Höhe von 868,4 Millionen Euro vergeben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum waren die Auftragseingänge um 16,8 Millionen Euro niedriger (-1,9 Prozent).

Ein Plus an Auftragseingängen gab es in den Bauarten gewerblicher Bau und Wohnungsbau. Im gewerblichen Bau überstieg die Höhe der abgeschlossenen Aufträge das Vorjahr um 44,9 Millionen Euro (+15,7 Prozent), im Wohnungsbau um 29,7 Millionen Euro (+36,5 Prozent).

Im öffentlichen und Straßenbau unterschritten die Auftragseingänge die Höhe des Vorjahres um 91,3 Millionen Euro (-17,6 Prozent).

In den ersten 5 Monaten 2021 wurde ein baugewerblicher Umsatz in Höhe von 714,7 Millionen Euro erzielt. Der baugewerbliche Umsatz sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 88,2 Millionen Euro (-11,0 Prozent). Wertmäßig und prozentual war der Umsatzrückgang im öffentlichen und Straßenbau am höchsten. Er sank um 51,7 Millionen Euro (-12,5 Prozent).

Die Betriebe beschäftigten im Zeitraum Januar bis Mai 2021 durchschnittlich 14 425 Personen, 9 Personen (+0,1 Prozent) mehr als im Vorjahr. Je tätiger Person wurde ein baugewerblicher Umsatz in Höhe von 49 546 Euro erarbeitet. Das waren 11,0 Prozent (-6 154 Euro) weniger als in der gleichen Zeit des Vorjahres.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de