kyffhaeuser-nachrichten.de
Jugendparlament im Kyffhäuserkreis tagt wieder

Tanja Henze als Vorsitzende gewählt

Mittwoch, 21. Juli 2021, 15:50 Uhr
In der letzten Woche konnten sich nach langer Zeit die Mitglieder des Jugendparlaments des Kyffhäuserkreises erstmals wieder persönlich treffen. Pandemiebedingt konnten die letzten Treffen ausschließlich digital stattfinden. Auch die Wahlen mussten daher auf digitalem Weg durchgeführt werden...

1.v.l. Landrätin Antje Hochwind-Schneider (SPD); 4.v.l. Tanja Henze (gewählte Vorsitzende Jugendparlament); 3.v.l. Kevin Balßuweit  (Stellvertreter) (Foto: Landratsamt Sondershausen) 1.v.l. Landrätin Antje Hochwind-Schneider (SPD); 4.v.l. Tanja Henze (gewählte Vorsitzende Jugendparlament); 3.v.l. Kevin Balßuweit (Stellvertreter) (Foto: Landratsamt Sondershausen)


Die Jugendlichen nutzten am vergangenen Samstag das schöne Wetter und die guten Rahmenbedingungen im Ferienpark Feuerkuppe, um sich unter anderem zu aktuellen Projekten und zukünftigen Plänen
auszutauschen.

Mit vielen Ideen, Elan und mit Unterstützung durch Viktoria Postel vom Projekt „LandAktiv - Demokratiebildung für Kinder und Jugendliche in Thüringen" (NaturFreundeJugend Thüringen) wurden die nächsten Schritte geplant. Aktuell wird am Logo gearbeitet. Es soll ein Flyer erstellt werden und es ist eine Aktion an den Schulen im neuen Schuljahr geplant. Im kommenden Frühjahr wollen die Jugendlichen ein Wochenende mit anderen Jugendbeiräten organisieren, um sich auszutauschen und gemeinsame Aktionen zu planen.

Die Landrätin, Frau Antje Hochwind-Schneider (SPD), gratulierte Tanja Henze zur Wahl als Vorsitzende und Kevin Balßuweit zur Wahl als Stellvertreter.

Die Politikerin lobte das Engagement der jungen Menschen, die den Kindern und Jugendlichen im Landkreis dadurch ein Gesicht und eine aktive Stimme geben und freut sich auf die Zusammenarbeit.

Sarah Kräuter vom Bildungsprojekt „SELBST-verständl-ICH!" des Ferienparks Feuerkuppe informierte ebenfalls darüber, was im Rahmen von Jugendbeteiligung im Ferienpark oder auch von Jugendlichen und Jugendinitiativen vor Ort möglich ist und wie sie unterstützend einwirken kann.

Die Weichen sind gestellt, die ersten Ideen gestrickt. Wer gern im Jugendparlament mitmachen will oder Infos dazu möchte, schaut bei Instagram unter jugendparlament_kyffhaeuser vorbei oder wendet sich an das Jugend- und Sozialamt unter der Telefonnummer 03632/ 741622.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de