kyffhaeuser-nachrichten.de
ifo Institut

Deutsche Reiselust wächst wieder

Freitag, 23. Juli 2021, 07:59 Uhr
Die Verbraucher in Deutschland geben wieder mehr Geld für Reisen ins europäische Ausland aus. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Auswertung des ifo-N26-Wirtschaftsmonitors...

„Zu Beginn der Urlaubssaison 2021 in Deutschland packt die Verbraucher das Reisefieber wieder. Dennoch sind die unkalkulierbaren Risiken einer Fernreise zu Corona-Zeiten vielen zu hoch. Dazu gehören Einreisestopps, Zwangsquarantäne und unbequeme Corona-Regeln am Urlaubsort“, sagt Oliver Falck, Leiter des ifo Zentrums für Industrieökonomik und neue Technologien.

Seit Beginn des Jahres 2021 geben Konsumenten aus Deutschland im europäischen Ausland kontinuierlich mehr aus. Im Mai 2021 erstmals sogar mehr als vor der Krise. „Das ist ein wichtiger Konjunkturmotor für die europäischen Tourismusgebiete“, sagt Falck. Während der Öffnungen im Sommer 2020 gaben die Menschen im europäischen Ausland nur 20 Prozent weniger aus als vor der Krise. Im Kontrast dazu blieben die Ausgaben im außereuropäischen Ausland seit dem ersten Lockdown bis zum Juni 2021 konstant unter 50 Prozent des Vorkrisenniveaus.

Auch die Reisebranche in Deutschland profitiert von der zurückkehrenden Reiselust. Die Ausgaben für Reisen im In- und Ausland stiegen seit März 2021 rapide an. Sie lagen im Juni bei 80 Prozent des Vorkrisenniveaus. „Wie schnell sich die Reise- und Tourismusindustrie im In- und Ausland erholen kann, wird stark vom Fortschritt der Impfkampagnen, der Verbreitung weiterer Virusvarianten und einer hoffentlich nur kleinen vierten Welle abhängen“, sagt Falck.
Drucken ...
Alle Texte, Bilder und Grafiken dieser Web-Site unterliegen dem Urherberrechtsschutz.
© 2021 kyffhaeuser-nachrichten.de