eic kyf msh nnz uhz tv nt

Ausstellungseröffnung

30.09.2023, 15.00 - 16.30 Uhr
Neue Sonderausstellung
Ausstellungseröffnung
Samstag, den 30. September, um 15.00 Uhr
Sinnbilder Eberhard Lenk – Maler und Graphiker

Eberhard Lenk, in Sachsen geboren, verbindet einiges mit der thüringischen Kurstadt Bad Frankenhausen. Für mehrere Jahre arbeitete er an der Seite von Prof. Werner Tübke (1929-2004) am Monumentalgemälde „Frühbürgerliche Revolution in Deutschland“ im Panorama Museum mit. Als Prof. Tübke einen Sehnenabriss an der rechten Hand erlitt, malte er mehrere Monate allein weiter. Nachdem alle anderen ihre Mitarbeit beendet hatten, war er bis zur Vollendung des Bildes der einzig verbliebene Mitmaler. In einem Zeitungsinterview sagte Frau Tübke-Schellenberg über Eberhard Lenk: „Er war Tübkes bester Mann“. Seine künstlerisch anspruchsvolle und langjährige Mitarbeit am Monumentalbild prägte in einem nicht geringen Umfang seine nachfolgenden Werke. Ein Jahr nach der Fertigstellung des Bildes erhielt er im Jahr 1988 den ‚Kunstpreis der DDR‘.
In seiner Zeit in Bad Frankenhausen lernte er auch seine langjährige Lebenspartnerin und Ehefrau kennen. Beide leben heute in Hoheneuendorf nahe Berlin.
Im Gegensatz zu vielen seiner Malerkolleginnen und Malerkollegen ist er dem klassischen Malstil treu geblieben. Er ist bei weitem kein Künstler, der es darauf anlegt, dem vermeintlich so gefragten Mainstream zu folgen. In dieser Hinsicht ist Eberhard Lenk viel zu sehr durch die Stätte seines Studiums, die ‚Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig‘ geprägt, deren Konzept er in einem gewissen Maß als „klassisch“ benennt.
Einen hohen Anteil in seinem künstlerischen Schaffen nehmen die Zeichnung und die Lithografie ein. Seine Tafelbilder sind vor allem durch einen „magischen Realismus“, einer in den 1920er Jahren entstandenen künstlerischen Strömung, bei der reale Wirklichkeit und magische Realität miteinander verschmelzen, gekennzeichnet. Ebenso spielen jedoch auch das Porträt und das Stillleben eine herausgehobene Rolle in seinem derzeitigen Schaffen.
Seine Bilder, Zeichnungen und Lithografien fertigt er für private Sammler und Kunstliebhaber, jedoch auch für Unternehmen sowie öffentliche Institutionen. Auch in Bad Frankenhausen gehörte ein Unternehmen zu seinen privaten Auftraggebern.
Mit der Sonderausstellung „Sinnbilder Eberhard Lenk – Maler und Graphiker“ präsentiert sich Eberhard Lenk zum ersten Mal im Regionalmuseum Bad Frankenhausen.
Ausstellungsdauer: 30. September bis 03. Dezember 2023
Termin:
30.09.2023, 15.00 - 16.30 Uhr
Ort:
Regionalmuseum Bad Frankenhausen
Veranstalter:
Regionalmuseum Bad Frankenhausen, museum@bad-frankenhausen.de
Kontakt:
museum@bad-frankenhausen.de


028
Juli 2024
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
Heute ist Sonntag der 21.07.2024.

Weitere Termine für den 30.09.2023 und andere Tage finden Sie in unserem Terminkalender.


039