tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 10:42 Uhr
02.09.2016
Das Wetter - am Wochenende

Der Sommer verabschiedet sich

Heute Nachmittag und im weiteren Tagesverlauf scheint trotz immer wieder durchziehender Wolkenfelder verbreitet die Sonne und es bleibt trocken. Bei schwachem Wind aus Südwest bis West steigen die Temperaturen auf 24 bis 27, im Bergland auf 21 bis 23 Grad...

Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel) Wetterbild (Foto: Angelo Glashagel)

In der Nacht zum Samstag ist der Himmel teils stark, teils locker bewölkt. Regen fällt nicht. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 15 und 12 Grad. Es weht schwacher Südostwind.

033
Am Samstag bleibt es bei wechselnder Bewölkung noch weitgehend niederschlagsfrei. Der Wind weht aus Südwest und ist im Mittel schwach bis mäßig. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 24 und 26, im Bergland zwischen 20 und 24 Grad. In der Nacht zum Sonntag ziehen nach anfangs nur lockerer Bewölkung in der zweiten Nachthälfte von Westen dichtere Wolkenfelder auf und im Eichsfeld setzt Regen ein. Der schwache Wind weht aus Südwest. Die Temperatur sinkt auf Tiefstwerte zwischen 16 und 13 Grad.

Am Sonntag überwiegt starke Bewölkung, die im Tagesverlauf für zeitweisen Regen, der teils schauerartig und gewittrig verstärkt ist, sorgt. Vereinzelt sind Regenmengen bis zu 20 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde möglich. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 23 und 25, im Bergland zwischen 18 und 22 Grad. Der Wind weht mäßig bis stark aus Südwest bis West. Im Tiefland treten Windböen um 55 km/h (Bft 7) und in den Kammlagen der Mittelgebirge stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8) auf. In der Nacht zum Montag ziehen zeitweise dichtere Wolkenfelder mit etwas Regen durch. Vorübergehend lockert die Wolkendecke aber auch auf. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 15 und 11 Grad. Der Wind aus West weht schwach.

Am Montag fällt bei stark bewölktem Himmel zeitweise Regen. Die Temperatur erreicht nur noch 19 bis 21, im Bergland 17 bis 19 Grad. Der mäßige Wind dreht im Tagesverlauf von Südwest auf Nordwest. In der Nacht zum Dienstag bleibt die starke Bewölkung erhalten und es regnet noch zeitweise. Bei schwachem Wind aus Südwest liegen die Tiefsttemperaturen zwischen 16 und 13, im Bergland zwischen 13 und 10 Grad.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital