nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 08:19 Uhr
10.02.2021
Der Schnee und die Schiene

Zugverkehr rund um den Harz steht weiter still

Der Zugverkehr stabilisiert sich auf einigen Verbindungen, viele Strecken sind trotzdem noch nicht wieder befahrbar, meldet Abelllio...

Die Züge von Abellio Rail Mitteldeutschland können derzeit auf folgenden Strecken rollen:
  • Magdeburg Hbf – Haldensleben – Oebisfelde (Regionalexpress RE 6/ Regionalbahn RB 36)
  • Stendal Hbf – Oebisfelde (Regionalbahn RB 35). Auf dieser Strecke kann bedingt durch fehlende Begegnungsmöglichkeiten nur rund alle 2 Stunden gefahren werden
  • Halle Hbf – Aschersleben (Regionalexpress RE 4 und RE 24)
  • Leipzig Hbf – Naumburg Hbf – Erfurt Hbf – Eisenach (Regionalbahn RB 20)
  • Halle Hbf – Naumburg Hbf – Jena – Saalfeld (Regionalbahn RB 25)
  • Halle Hbf – Naumburg Hbf – Erfurt Hbf (Regionalexpress RE 16)
  • Halle Hbf – Könnern – Aschersleben (Regionalexpress RE 4 und RE 24)
  • Sangerhausen – Erfurt Hbf (Regionalbahn RB 59)
  • Naumburg Ost – Naumburg Hbf – Wangen (Regionalbahn RB 77)
  • Auf der Verbindung Halle Hbf – Sangerhausen fahren Ersatzbusse mit Halt in Röblingen am See und Lutherstadt Eisleben.


Anzeige MSO digital
Derzeit gibt es an mehreren Stellen Probleme durch eingefrorene Weichen. Insbesondere auf den Linien RE 16, RB 20 und RB 25, aber auch auf anderen Linien muss mit Verspätungen gerechnet werden.

Weiterhin kein Zugverkehr ist auf folgenden Strecken/Verbindungen möglich:

  • von Dessau und Magdeburg in Richtung Bernburg, Aschersleben und Halberstadt
  • von Könnern in Richtung Bernburg
  • von Aschersleben in Richtung Halberstadt
  • in der gesamten Harzregion (Quedlinburg, Thale, Wernigerode bis nach Goslar)
  • auf der Verbindung von Oebisfelde nach Wolfsburg
  • auf der Strecke von Halle in Richtung Sangerhausen – Nordhausen – Leinefelde – Kassel

Bedingt durch die Witterungs- und Straßenverhältnisse kann nach wie vor kein Ersatzverkehr mit Bussen angeboten werden (Ausnahme Halle – Sangerhausen mit Halt in Röblingen und Eisleben). Abellio bittet dringend darum, auf den genannten Verbindungen auf Zugfahrten weiterhin zu verzichten.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

10.02.2021, 09.19 Uhr
Kyffhaeuser | und der Staatskonzern ??
Abelio ist wenigstens so "nett" und informiert seine Kunden und wahrt so zumindest den Schein. Für die Strecke ist ja der Staatskonzern DB zuständig und dort liegt das Problem, nicht bei Abellio !!
Auch die Linie der DB zwischen Nordhausen und Erfurt ist seit 3 DREI Tagen völlig dicht, aber dort gibt es dazu keinerlei Info einfach nichts. Hat man ja als Staatskonzern und Monopolist nicht nötig, wenigstens seine Kunden mal zu informieren !! Wenn man auf der DB Seite sucht, welche Züge fahren, muss man stundenlang suchen um dann eine ellen Lange Liste zu finden, welche Strecken nicht bedient werden (nahezu alle) es wäre ein Leichtes in den NEWS zu schreiben, wo offen ist ! ( sind ja nur 2 Zeilen).Zum echten Service gehörte es dann natürlich auch noch zu schreiben , welche Strecken der Privatbahnen fahren, denn wie gesagt für das Gleis ist die DB zuständig !

6   |  5     Login für Vote
10.02.2021, 10.21 Uhr
Wolfi65 | Kein "Ausweichstellen" mehr.
So ist das dann.
Keine Möglichkeit mehr sich zu begegnen, überholen und zu kreuzen.
Dann bleibt die Fuhre eben stehen.
Und das Thema Abelio ist sowieso bald erledigt.
Man hat schon seitens dieses Unternehmens mitgeteilt, wegen mangelnder Einnahmen sich wieder nach den Niederlanden zurück zu ziehen.
Die Bahn ist eben ein Zuschussgeschäft mit staatlichen Beförderungsauftrag.
Also lieber Bahnchef.
Machen Sie es doch wie Ihre Vorgänger.
Nehmen Sie die Abfindung und wandern Sie zum nächsten Unternehmen zum kaputtsparen.

7   |  2     Login für Vote
10.02.2021, 11.42 Uhr
tannhäuser | Ganz ehrlich...
...der liebe Wolfi ist sicherlich nicht zu alt, um noch Verkehrsminister zu werden.

Ich entstamme einer Familie von Reichsbahnern und lese seine fachkundigen Beiträge zum Thema Bahn mit großem Vergnügen und Interesse.

Das ist jetzt keine Satire von mir. Ein Land, welches Extern-Berater-Jobvermittlerin Uschi oder Annegret-Die-Gesschmeidige als Verteidigungsministerinnen und Scheuer als Maut-Verhunzungsminister erträgt, kann sich mit einem Wolfi Of Bahnhofsstreet nur verbessern.

8   |  1     Login für Vote
10.02.2021, 13.14 Uhr
Piet | Gut
zu erfahren von Wolfi das ich bald arbeitslos bin. Arbeite bei abellio und mir sind solche Aussagen neu.

3   |  4     Login für Vote
10.02.2021, 13.19 Uhr
Kritiker1 | Schlecht informiert aber große Töne.
Das Thema Abellio wird nicht bald erledigt sein!
Wenn man sich intensiver mit diesem Thema beschäftigt hätte, würde man wissen, dass sich die Problematik mit den Finanzen nur auf das Disa-Netz beschränkt.
Das STS-Netz wird weiterhin vertragsgemäß gefahren.
Auch ist die Neuvergabe des Disa-Netzes nur eine eventuelle Option, die in Betracht kommen könnte.
Das werden aber die Obrigkeiten der Nasa und Abellio verhandeln.
Wenn Wolfi65 über diese Problematik mehr Kenntnis hat, ist er entweder bei der Nasa, oder bei Abellio in der Geschäftsetage mitwirkend.

2   |  4     Login für Vote
10.02.2021, 14.21 Uhr
Wolfi65 | Wenn der Private keine Einnahmen mehr hat
Dann passiert das Unausweichliche.
Erst verspekulieren, dann alles dementieren und dann sich unauffällig zurückziehen.
Ein üblicher Vorgang in der Marktwirtschaft.
Nur ein Unternehmen mit Staatsbeteiligung wird die Corona Durststrecke durchhalten.
Aber lieber Piet.
Geht eine Tür zu, geht die Andere auf.
Und wenn es nur die Tür zum Arbeitsamt ist.
Es fällt keiner durchs Netz.

6   |  5     Login für Vote
15.06.2021, 09.14 Uhr
Wolfi65 | Es ist wohl doch bald soweit
Abellio "droht" mit Insolvenz, wenn die Forderungen nicht erfüllt werden.
Antwort:
Dann macht doch Eure Bude zu!
Die Fahrzeuge werden dann vom Staatskonzern übernommen und gut ist.
Neuen großen DB Aufkleber auf das Abellio Logo und weiter geht es.
Leere Züge kann sich nur der Staatskonzern leisten.

1   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.