nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 10:36 Uhr
04.04.2021
Ergebnisse solle bei Verkehrsplanung helfen

Straßenverkehrszählung 2021 startet

Am 6. April startet die bundesweite Zählung des Straßenverkehrs. Die Ergebnisse liefern Erkenntnisse über die Verkehrsentwicklung auf Deutschlands Straßen. Sie können bei der Verkehrsplanung oder der Erörterung von Lärmschutzmaßnahmen hilfreich sein. Ein Drittel der insgesamt 40.000 Messstandorte befindet sich an Autobahnen oder Bundesstraßen...

Anzeige MSO digital
Die Straßenverkehrszählung findet alle fünf Jahre statt. Pandemiebedingt wurde die für 2020 angesetzte Zählung auf 2021 verschoben. Im Zeitraum von April bis Oktober 2021 wird der Straßenverkehr in der gesamten Republik erfasst. Die gesammelten Daten werden an die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) übermittelt und geprüft. Die Zählungen finden nach den Richtlinien des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur statt.

Neben den Zählstandorten an Autobahnen und Bundesstraßen werden in den meisten Bundesländern auch die Verkehrszahlen auf Landes- und Kreisstraßen erfasst. Im Bundesfernstraßennetz kommen unter anderem Dauerzählstellen zur Erfassung der Daten zum Einsatz.

Nach Beendigung des Erfassungszeitraumes werden Daten für jeden Zählabschnitt des Bundesfernstraßennetzes vorliegen, aus denen dann Jahreswerte und weitere Kenngrößen berechnet werden. Diese bilden wichtige Basisdaten für die Verkehrsplanung. Zudem werden die Jahresfahrleistungen und die mittleren Verkehrsstärken für Autobahnen und Bundesstraßen ermittelt.
Im Verantwortungsbereich der Niederlassung Ost ist der 06. April n Thüringen der erste Zähltag. Sachsen folgt am 20. April und Sachsen-Anhalt schließlich am 18. Mai. Die Ergebnisse werden, soweit dies möglich ist, durch ungefähr 120 Dauerzählstellen und die Sensorik der Verkehrsbeeinflussungsanlagen automatisiert erfasst. Ist dies nicht möglich, erfolgt die Zählung durch geschultes Personal vor Ort.

„Wir werden die Erhebung in diesem Jahr mit vielen Kolleginnen und Kollegen begleiten. Die Ergebnisse geben uns dann Aufschlüsse, wie wir die Autobahnen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen weiterhin fit für die Zukunft machen können“, sagt Prof. Dr.-Ing. Klaus Kummer, der Direktor der Niederlassung Ost der Autobahn GmbH. Die aufbereiteten Daten werden schließlich monatlich an die BASt übermittelt, um eine fortlaufende Hochrechnung zu gewährleisten.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

04.04.2021, 11.10 Uhr
Psychoanalytiker | Lug und Trug
Da erzählt man uns, dass die Wirtschaft durch "Corona" geschädigt wird, dass massive Einbrüche in der Wirtschaft entstanden sind und dass man nicht mehr reisen sollte ... und dann das.
Straßenverkehrszählung, weitestgehend zur Berechnung der zukünftigen Verkehrsflüsse, zu einer Zeit, in der doch die Straßen leergefegt sein sollten.
Wie war das doch gleich mit der Statistik ???

Wenn ich mich mal auf die Autobahn begebe, sehe ich LKW an LKW und "Elefantenrennen", meist aus osteuropäischen Ländern. Ebenso auf den Autobahnen, aber auch auf "Landstraßen und in den Städten Kleintransporter, wohin man auch schaut. Sage mir einer, die Wirtschaft geht kaputt.

Wie kann man jetzt zählen, wo "Corona" doch so immense Auswirkungen hat oder haben soll ???

Man sollte lieber die Gewinne (und die Dividenden) "zählen", die tagtäglich im Börsenbarometer deutscher Fernsehsender veröffentlicht werden ...

5   |  7     Login für Vote
04.04.2021, 21.01 Uhr
Halssteckenbleib | Echt mal
Was für ein Unsinn.Ausgerechnet auf 2021 verschoben.Hat man dieses Jahr Pandemie samt Verkehrszählung so geplant? So entstehen Statistiken ...alles Menschenverdummung und Lug und Trug. Braucht kein Mensch samt den Amt.

2   |  7     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.