nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 11:53 Uhr
09.05.2021
Polizeibericht am Wochenende

Drohnen-Alarm im Garten

Am Samstag Nachmittag von 16:15 Uhr- 16:20 Uhr bemerkte ein besorgter Bürger in Keula, dass sich eine Flugdrohne längere Zeit über seinem Garten befand. Geheuer war ihm das nicht, er rief die Polizei...

Diese flog in einer Höhe von ca. 5m - 20m über das umfriedet Grundstück. Der Drohnen Lenker war nicht im Sichtbereich feststellbar, so dass davon ausgegangen werden muss, dass dieses Fluggerät über Video Aufzeichnung einer Bordkamera gesteuert wurde.

Die Polizei kam in diesem Falle zum Einsatz und nahm die Ordnungswidrigkeit Anzeige auf. Gegen den unbekannten Drohnenlenker wird nun ermittelt.

Anzeige MSO digital
In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Ihre Mithilfe: Wer kann diesbezüglich sachdienliche Hinweise auf den Drohnenlenker geben? Wer hat im besagtem Zeitraum in der Ortslage von Keula jemanden mit einer Funkfernsteuerung gesehen? Telefonische Hinweise nimmt die PI Kyffhäuser unter der 03632-6610 entgegen

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Überfliegen von privatem Grund innerhalb der Ortschaft verboten ist und eine Ordnungswidrigkeit darstellt!
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

09.05.2021, 15.27 Uhr
Micha123 | Drohen Alarm
Das ist sehr dreist.
Teilweise sind die Drohnen recht billig und für jedermann erhältlich. Aber solche Aktionen, wie das Fliegen über andere Grundstücke - ist verboten. Man braucht Zulassungen und auch die Genehmigung vom Grundstückseigentümer - über welches man "fliegt".

Bei einer Höhe von 5 Meter... ich würde da versuchen die Drohne runterzuhohlen. Eine lange Stange oder ein Steinwurf müsste gelingen.
Wie die Rechtslage ist, wenn man zum Beispiel ein Luftgewehr benutzt und darauf schießt (ist die Drohne in geringer Höhe über meinem Eigentum) - würde mich einmal interessieren...

0   |  0     Login für Vote
09.05.2021, 17.45 Uhr
Kobold2 | wieder jemand
der Dummheit, Ignoranz und Egoismus, mit Freiheit verwechselt... In so einemn Dorf sollte das nicht lange unentdeckt bleiben.
Mit dem aufkommen der Geräte, wurde vorm
Verkauf an jeder Ecke gewarnt. die Beschränkung auf den Fachhandel, mit entsprechender Unterweisung, wäre der richtige weg gewesen. Aber die Gier stand, wie so oft, über der Vernunft. Portale, wie YT unterstützen das lange mit Tatenlosigkeit. Das Ergebnis war vorhersehbar.
Die Rechtslage kann man übrigens im Netz nachlesen, ist kein Geheimnis.

0   |  1     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.