tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 17:20 Uhr
04.01.2022
Unfallgeschehen im Landkreis

Wieder Crash an Kreuzung Thalebra

Zu einem Verkehrsunfall kam es am heute Nachmittag auf der B249 an der Kreuzung Thalebra. Eine 44-jährige Ford-Fahrerin befuhr die Ortsverbindung Schernberg und Thalebra. Dabei übersah sie ein anderes Fahrzeug...

Unfall an der Kreuzung Thalebra (Foto: S.Dietzel) Unfall an der Kreuzung Thalebra (Foto: S.Dietzel)

Beim Überqueren der Bundesstraße in Richtung Hohenebra übersah sie den VW Golf eine 53-Jährigen, die auf der Bundesstraße von Ebeleben kommend in Fahrtrichtung Sondershausen fuhr. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß beider Autos.

033
Bei dem Unfall blieben die beiden Fahrerinnen sowie ein drei Jahre altes Kind glücklicherweise unverletzt. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht genau beziffert werden. Während der Unfallaufnahme kam es an der Unfallstelle zu Verkehrsbehinderungen.

Die Kreuzung Thalebra war in den letzten Jahren immer wieder "Schauplatz" von schweren Verkehrsunfällen geworden.
Unfall Kreuzung Thalebra (Foto: S.Dietzel)
Unfall Kreuzung Thalebra (Foto: S.Dietzel)
Unfall Kreuzung Thalebra (Foto: S.Dietzel)
Unfall Kreuzung Thalebra (Foto: S.Dietzel)
Unfall Kreuzung Thalebra (Foto: S.Dietzel)
Unfall Kreuzung Thalebra (Foto: S.Dietzel)
Autor: red

Kommentare
Herbert53
04.01.2022, 18.43 Uhr
Von 70 zu 50 zur Ampel?
Früher galten an der Stelle 70 km/h, seit längerer Zeit sind es nur noch 50 km/h. Wenn das noch immer zu Unfällen führt, was kommt dann? Eine Ampel?
Micha123
04.01.2022, 20.52 Uhr
Thalebraer Kreuzung
Zur Ampellösung sage ich jetzt einmal nichts...
Da es ja immer wieder Verkehrsteilnehmer gibt, welche nicht aufpassen, so wird es wohl das Beste sein, wenn man einen Tunnel oder eine Brücke baut...
Mehr Kontrollen werden wohl auch nichts bringen, weil die Beamten "Spaziergänger" beschützen müssen...

Gute Besserung den Beteiligten.
Kobold2
04.01.2022, 20.57 Uhr
Da kann man auch
Ein 30er Schild hinstellen......
Das war nur eine Frage der Zeit und für mich keine Überraschung.
Wenn man nicht an die Ursache geht, wird das halt nix gescheites.
Es fällt auf, daß die Unfallverursacher immer aus Richtung Schernberg kommen, wo doch die Seite besser einzusehen ist?
Die (den Steuerzahler belastende) Ampel wurde hier mal vollmundig angekündigt.
Aber wir richten uns lieber nach den Deppen, und schmeißen das Geld raus, als mal das Niveau zu heben und dabei noch welches einzunehmen....
Dave Duddley
05.01.2022, 07.14 Uhr
Thalebraer Kreuzung
Mann müsste nur mal die Augen aufmachen, die Kreuzung ist weit genug einsehbar. Ich bin Berufskraftfahrer und sehe jeden Tag genug Fahrer, wo man sich fragt ob so mancher einen Führerschein hat. Das fängt schon mit Blinken an, egal ob beim abbiegen oder vorm losfahren. Einfach anhalten egal wo, ob Kurve, Fußgängerüberweg oder entgegengesetzte Fahrtrichtung..., da könnte man Seiten füllen mit solchen Sachen. Wenn mal eine Ampel ausfällt weiß von vielen keiner mehr wer Vorfahrt hat, und das hab ich nicht nur einmal miterlebt. Am besten aus jeder Kreuzung einen Kreisel gemacht, aber selbst da blinken noch genug Hammel beim einfahren, oder bleiben ewig und zu weit entfernt stehen, weil sie sich nicht trauen rein zu fahren.
Kobold2
05.01.2022, 10.24 Uhr
Ganz meine Meinung
Ein ganzer Teil ist scheinbar nicht bei der Sache und Kritik darf man nicht offen anbringen, das ist in der heutigen Zeit, Bevormundung und Gängelung. Ich finde es auch immer spannend, wenn man mir beim Verlassen eines Kreisverkehrs hinterherschaut, bis die fast 20m aus dem Kreisel raus sind, anstatt schon mal los zu fahren. Wahrscheinlich geht man davon aus, das der Anhänger sich noch mal teilt und im Kreisel ne Extrarunde dreht?
Es nützen die besten Regeln nichts, wenn man die Einhaltung nicht kontrolliert.
Den Verkehr auf der Hauptstraße immer weiter einzubremsen, weil der andere Teil sich nicht an die Regeln hält, ist definitv der falsche Weg.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.