tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 12:49 Uhr
07.01.2022
Aus dem Landtag

FDP: 2G Plus ist der Todesstoß für viele Gastronomen

Die Freien Demokraten im Thüringer Landtag warnen vor überzogenen Maßnahmen in der Pandemie. Unter anderem sieht die heutige Beschlussvorlage des Bundeskanzlers und der Ministerpräsidenten vor, dass in der Gastronomie künftig die 2G-Plus-Regel gilt...

Die FDP fordert den Thüringer Regierungschef auf, sich ausdrücklich dagegen auszusprechen. „Mit Maßnahmen, die sich nicht mal während des Lockdowns bewährt haben – etwa die Schließung von Gaststätten –, lässt sich auch die aktuelle Welle der Pandemie nicht brechen.

Anzeige MSO digital
2G-Plus ist der Todesstoß für die Gastronomie. Kommt diese Regelung, können die Wirte gleich komplett schließen“, betont Thomas L. Kemmerich, Sprecher der FDP im Landtag. „Der Irrsinn setzt sich fort. Anders kann man es wohl kaum nennen, wenn künftig auch all jenen Menschen der Zugang zur Gastronomie erschwert wird, die doppelt geimpft sind. Werden jetzt auch sie bestraft? Und was kommt als nächstes? Brauchen die Menschen, deren Booster bereits vor zwei Monaten erfolgt ist, demnächst eine vierte Spritze, ehe sie gemeinsam ein Bierchen trinken dürfen?“
Autor: red

Kommentare
Katzengreis
07.01.2022, 13.13 Uhr
Aktionismus pur
Bringt nichts, nützt nichts - Hauptsache wir haben was entschieden was dann groß in die Medien kommt.
So langsam reicht es mir auch mit diesem Schwachsinn. Geimpft usw , alles mitgemacht was verlangt wurde. Letztens in einer großen Stadt im Shoppingcenter gewesen. Für wie dämlich hält man die Leute eigentlich. Geschäft Tür an Tür, im Tierfutterladen nur Maske, daneben Impfnachweis und Perso. Davor Eis schleckende Leute … Das alles unter einem Dach.
Und für die Gastronomie hat man sich wieder was Besonderes ausgedacht und damit indirekt behauptet das hier die Ansteckungen lauern.
Da ist es doch im Supermarkt viel sicherer mit den ganzen Kinnwärmerträgern….
roni
07.01.2022, 13.44 Uhr
5 nach 12
diese angeordneten "Maßnahmen" sind an Schwachsinn nicht zu übertreffen! Völlig unlogisch und existenzvernichtend. Wenn doch Politiker für ihren verzapften Sch.... endlich haften müssten, würden dieses Theater aufhören....
N. Baxter
07.01.2022, 13.56 Uhr
wird wohl leider so kommen und
am Ende profitiert nur die Systemgastronomie und der Staat, denn da ja die Restaurants trotzdem öffnen können und dürfen, erhalten diese auch keine staatl. Überbrückungshilfen, sind also auf sich allein gestellt. Die Gäste werden aber trotz 2G+ deutlich weniger... Alles so schon mehrfach von einigen guten und geschätzten Restaurantbetreibern gehört.

Haltet durch!
Real Human
07.01.2022, 14.07 Uhr
Bitte sachlich bleiben, Herr Kemmerich!
Prinzipiell sind alle Gewerbe von allen möglichen äußeren Einflüssen abhängig. Am deutlichsten ist das vielleicht in der Landwirtschaft. Bei schlechtem Wetter kann die Ernte schlecht ausfallen wie z.B. nach dem Ausbruch des Tambora auf Sumbawa im Jahr 1815.

Die COVID-19-Pandemie kann durchaus auch als eine weltweite Naturkatastrophe bezeichnet werden. Das Gastgewerbe könnte sie ignorieren. Das hätte aber langfristige Rückwirkungen. Die Omikron-Mutante macht durch ihre evolutionäre Anpassung inzwischen „Impfdurchbrüche“ und ist wohl auch ein effizienterer „Maskenbrecher“. Essen und Bierchentrinken geht mit einer Atemschutzmaske sowieso nicht. Schon dadurch werden gut besuchte Gasstätten – vor allem in der kalten Jahreszeit – zu Corona-Hotspots – eben schlecht für dieses Gewerbe!

Von einem „Todesstoß für viele Gastronomen“ zu sprechen, ist aber mit der Verbreitung von Panikstimmung vergleichbar, denn kein Gastwirt STIRBT dadurch wie etwa durch einen Lanzenstoß. Seine WIRTSCHAFTLICHE Existenz kann vernichtet werden, nicht aber seine PHYSISCHE – was „das Biest“, wie ich „Omikron“ mal nenne, durchaus kann. Wenn die Behörden also tätig werden, so doch wohl vor allem gegen wirklich EXISTENZIELLE Gefahren!

Aber, Herr Kemmrich, was würden Sie von einer steuerlichen EXISTENZPAUSCHALE halten, die an jeden Bürger als Sockelbetrag oder als Grundeinkommen (ohne Rückzahlungspflicht!) gezahlt würde? Damit wäre die PHYSISCHE Existenz der Gastwirte, Köche und Kellner jedenfalls gesichert. Niemand müsste einen „Todesstoß“ befürchten, nicht einmal parasitäre Vermieter von Gewerbe-Immobilien.

Theoretische Hintergründe: „Maslowsche Bedürfnishierarchie“ und „Negative Einkommensteuer“
Rob2000
07.01.2022, 14.50 Uhr
Wo ist da
Bitte schön die wissenschaftliche studie?
In meinen Augen suchen die nur wieder ein neuen Sündenbock. Bei solchen Zahlen täglich, kann man ja nicht 2 Jahre lang behaupten das sich die Leute nicht an Regeln halten würden.
Also diese Regierung ist in meinen Augen total versager...
RWE
07.01.2022, 15.13 Uhr
Real Human
Und wer bezahlt diese Pauschale? Bestimmt "parasitäre Vermierer" durch späterer Steuererhöhungen für Reiche wie Heck, der durch unternehmerisches Können dafür sorgt, dass sich zum Beispiel in Nordhausen etwas tut. Oder laß uns doch einfach Schulden machen ähhh Kredite aufnehmen. . Fahren wir erst die Wirtschaft vor die Wand und dann führen wir das bedungsloser Grundeinkommen ein, wo es Geld gibt ohne dafür Arbeiten zu müssen. Das ist sozialistischer Unsinn
Die Leute Leute wolle, dass die Wirtschaft wieder läuft.
Psychoanalytiker
07.01.2022, 15.17 Uhr
Was gibts für Probleme ?
Ich sehe da kaum Probleme. Unsere zwei mal geimpfte und zudem geboosterte Familie geht mindestens zwei bis drei mal im Monat "essen", und das, obwohl wir selber sehr gut und gerne kochen (können), und obwohl die Preise in der Gastronomie inzwischen massiv angezogen haben.

Dort, wo wir essen, wird kontrolliert und dennoch waren die Gasträume gut belegt. Einzig und allein, wenn die Speisen noch teurer würden, werden wir überlegen, ob wir noch "essen" gehen, denn wir werden die Ausfälle der Einnahmen durch nicht geimpfte Menschen nicht kompensieren.

Wer, wie wir, gerne Gaststätten besucht, brauch ja nur seine Impfungen und erforderlichen Nachweise vorlegen ... und schon ist man problemlos drin.

Wer das nicht macht und keine Solidarität gegenüber seinen Wirtsleuten zeigt, bleibt draußen, so einfach ist das ...
Fischkopf
07.01.2022, 16.43 Uhr
so ist das
und so etwas kommt dabei raus, wenn man den Klabautermann ständig eine Bühne gibt.
Fischkopf
07.01.2022, 18.59 Uhr
@ Psycho
Kann es sein, das Sie den Text nicht richtig gelesen oder das gelesene nicht richtig verstanden haben ?

Ich gönne jeden Gastronom die 2 G Kundschaft, von mir aus auch 3 x im Monat, damit sie Umsatz haben.

Aber jetzt geht es um 2 G Plus, d.h. ihr voll Geimpften + unzählige Booster müsst nun zusätzlich einen negativen Test vorzeigen um ungeniert zu denieren.

Ich lasse mich permanent in den Arm stechen und hoffe, dadurch wieder ein bißchen Normalität und ein paar Freizügigkeiten mehr gegenüber den ungeimpften zu haben und muss dann trotzdem noch einen negativen Test vorweisen ?

Das ist für Sie normal und kein Problem ?

Also wenn jetzt bei euch geimpften die Alarmglocken nicht läuten, dann ist euch auch nicht mehr zu helfen.
RWE
07.01.2022, 19.19 Uhr
@Fischkopf
Geboosterte müssen keinen Test vorlegen. Am Ende soll wohl Druck auf Ungeimpfte ausgeübt werden, weil die Impfpflicht nicht kommen wird. (Keine Kanzlermehrheit und es gibt keinen Plan wie sie durchgesetzt werden könnte)
jayjay
07.01.2022, 19.34 Uhr
Boostern @ Fischkopf
Was verbreiten sie hier für Märchen. Bei der 2G+ Regel brauchen Geboosterte keinen (keinen!!!) zusätzlichen negativen Test!
Psychoanalytiker
07.01.2022, 20.18 Uhr
Stand gestern -
@ Fischkopf & Co. bedeutete 2G+ noch "geimpft oder genesen PLUS negativer pcr-Test ." Allerdings wurde (auch Stand gestern) die 3. Impfung (Booster) dem pcr-Test gleichgesetzt. Zu gut Deutsch (wer noch Deutsch versteht): 2G+ heißt AUCH "geimpft, genesen UND geboostert". Und damit können zumindest wir leben.

Wer (wie auch ich) "die Politik" meist nicht mehr versteht, sollte sich zumindest ein klein wenig "schlau machen". Will heißen, dass ich aktuell also keinen negativen Test vorweisen muss. Sie "faken" hier also offenbar und stellen 2G+ gegenüber anderen Kommentatoren falsch dar.

Aber ich lasse mich auch gerne belehren, weil mein Kenntnisstand von gestern Abend stammt. Die NNZ kann ja nochmal recherchieren und hier klarstellen.

Nun kann ich ja auch die "Daumenrunter-Koalition", die immer den Daumen nach unten zeigen lässt, in Gänze sogar ein klein wenig verstehen und bedauern, aber mein Kommentar stimmt laut meiner Kenntnis im vollen Umfang. Wenn ein Gastwirt offen hat, uns bedienen will und kein Problem damit hat, dass nur 2G+ hineingelassen wird, wird er an und mit uns Geld verdienen können. Und wenn viele Fischköpfe (aktuell) dreimal geimpft sind oder wären, könn(t)en sie durchaus dazu beitragen, dass der Wirt Geld verdient. SO EINFACH IST DAS FÜR MICH.

Erst wenn z.B. Sie nicht genügend geimpft sind und abgewiesen werden müssen, kann es der Todesstoß für die Gastronomie werden. Und nun - nachdenken, warum das so ist.
Kobold2
07.01.2022, 20.24 Uhr
Oh je,
Hauptsache man schreit den ganzen Tag rum, das man super informiert ist und zu denen gehört die alles hinterfragen. Da sollten die Alarmglocken schon länger klingeln. Wer die Notwendigkeit nicht sehen will der erzählt halt das er unter Druck gebracht werden soll.
Sollte man auch mal hinterfragen....
Real Human
07.01.2022, 20.30 Uhr
An die „Experten“ von der „AFDP“:
Ich nehme die Argumente meiner nur HIER zahlreichen Kontrahenten wie z.B. „RWE“ durchaus ernst. Falls jemand mich zum „Klabautermann“ machen sollte, nehme ich es mit Humor zur Kenntnis.

Wenn ich hier – ähnlich wie „Psychoanalytiker“ – etwas Persönliches preisgeben darf:
Meine Tochter ist in den USA glücklich verheiratet. Aber das Leben ist dort um Einiges fordernder als in der von vielen US-Amerikanern oft als „sozialistisch“ verspotteten BRD. Trotzdem verkaufen sich Waren aus dem Land mit Betriebsräten dort sehr gut. Woher kommt das?

Dabei geht die Idee von einem Bedingungslosen(!) Grundeinkommen auch von dem Republikaner Richard Nixon aus. (Selbst Googeln!) Seine Kritiker meinten allerdings, „die von der Regierung vorgesehene Grundsicherung sei zu niedrig“! (ZEIT-Artikel: „Nixons bedingungsloses Grundeinkommen“ vom 5. September 2011) Oppositionsführer war damals Ronald Reagan.

Aber die „Experten“ von der hier zahlreich vertretenen „AFDP“ (Versprecher von W. Schäuble, „Schäuble verspricht sich und etabliert den Begriff AFDP“) sehen in solchen Fakten sicher nur „FakeNews“?

Ein Grundeinkommen muss finanzierbar sein, man muss bescheiden davon leben (Nur selten Kneipenbesuche!) und nicht nur vegetieren können wie vom gegenwärtigen H4! In die legendäre „soziale Hängematte“ legen sich heute ganz andere Zeitgenossen, nämlich z.B. die Söhne und Töchter reicher Erblasser – auch die von solchen mit noch „warmer Hand“.

Wichtig ist jetzt, dass die „kritische Infrastruktur“ weiter gut funktioniert. Dazu zählen u.a. die Beschäftigten von Bus- und Bahn, Wasser- und E-Werken, in der Medizin, Feuerwehren, Polizei und auch Informationsinfrastruktur.

Auf Kneipiers, Immobilienmakler und sogar auf Frisöre;–) kann man „definitiv“ vorübergehend verzichten!

@ Fischkopf?:
Auch die Konkurrenz der Argumente „belebt das Geschäft“!
Rob2000
07.01.2022, 20.34 Uhr
Es geht doch
schlicht und einfach darum, dann fällt noch mehr kundschaft weg.
Wenn dann sollte auch wieder im Zentrum ein testzentrum sein. Ich denke wohl eher weniger, das die ältere Generation( die sich nicht boostern lassen haben) aus welchem Gründen auch immer, das runter hallesche Straße trampeln damit sie beim Socken oder Felix Mittagessen können.
Zumal an den testzentrum ja auch noch die arbeitende Bevölkerung ist, weil diese ein test brauchen falls nicht geimpft.
In meinem Augen, völliger schwachsinn, es wurde nie bewiesen das in der Gastronomie irgendwelche spreader oder sonst was war. Also wenn jetzt die Gastronomie nicht auf die Straße geht, dann werden wohl bald manche ihre tür dicht machen können.
Deus
07.01.2022, 21.20 Uhr
Unglaublich
Also muss ich nun ein negativen Test vorlegen um die Gastronomie zu betreten obwohl 2x an der Nadel.Sollte ich den nicht sicher sein ? So hat man es doch versprochen ich sei nun vollständig immunisiert. Kann es sein das das Zeug gar nicht wirkt …? Und aus welchem Grund kann ein geboosteter ohne rein obwohl auch dieser nicht zweifelsfrei immun sein kann .? Und ist mein Test anders zu bewerten als ein negativer Test eines ungeimpften Freundes . Fragen über Fragen …! Werde wohl doch des öfteren statt in die Gastronomie zu gehen einen Spaziergang vorziehen . Wer sich genauso verar…t vorkommt kann sich gern anschließen…
diskobolos
07.01.2022, 21.45 Uhr
Bedingungsloses Grundeinkommen?
Da haben Sie wohl in Staatsbürgerkunde nicht richtig aufgepasst, RWE? Wenn ich mich richtig erinnere, hieß das sozialistische Leistungsprinzip
"Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seiner Leistung."
Wäre doch auch heute noch eine gute Losung, oder?
Rob2000
07.01.2022, 22.05 Uhr
Ach Kobold
Es ist doch schlicht und einfach nur sinnlos. Die lockdowns haben auch nie was gebracht. Man kann doch aber nur eine Maßnahme beschließen, wenn man wissenschaftliche Beweise dafür hat. Hat man aber nicht! Bei Diskotheken kann ich es voll und ganz nachvollziehen...aber in ner Kneipe, Bar etc. Gar nicht.
Das wäre das selbe in grün, ohh soviel impfdurchbrüche, sollen deshalb alle weggesperrt werden? Die brauchen nen sündenbock weil se selbst nicht wissen ...wie diese Zahlen entstehen! Normalerweise...ist diese Verschärfung nur ein eigengeständnis...das geimpft und genesen nichts bringt...ungeimpfte können dafür Deutschlandweit keine Schuld tragen.
sputnik80
08.01.2022, 01.16 Uhr
2G ist das Ende für viele Gewerbe
viele kleine Läden die 2G oder 2 G+ oder 5G- oder sonst ein G machen müssen, werden früher oder später zu machen müssen dank unserer Fachkompetenten Regierung! Klabauterbach verfügt und redet von Sachen, wo er kein plan hat, weil er weder von Epedemien Ahnung hat, noch sonst was! Das RKI sagt uns ein Tierarzt das wir uns impfen lassen sollen, in Zukunft am besten alle 3 Monate, weil der Impfstoff so Wirksam ist wie ein Zäpfchen, aber irgendwie schreien alle nur noch hier! Die kleinen Läden tun mir leid, weil der ganze Massnahmenrummel in den letzten 2 Jahren 0,0 gar nichts gebracht hat, aber das begreift keiner! Maske brachte nichts, abstand nicht, Impfung nicht im Gegenteil(Geimpfte sind gefährdeter, überall wird das erwähnt), Ghettofaust statt anständiges Hände schütteln, wo bitte sind wir hingeraten? Aber am ende wird alles zu gemacht nur die grossen konzerne und märkte nicht!
RWE
08.01.2022, 10.15 Uhr
diskobolos :Woher wissen sie denn
ob ich noch denn Staatsbürgerkundeunterreicht genießen durfte? Okay, wer in einem Forum schreibt ist sicher nicht frisch vom Band gelaufen, aber wer die verblichene DDR Rotlichtbestrahlung in der Schule erlebebt hat, zählt aber schon als Oldtimer? Das Prinzip des Sozialismus ist ja eher, dass der Staat alles und jedem subventioniert, ohne das eine Finanzierung dahintersteht. Und natürlich weiß der Staat alles besser und entscheidet wie seine Bürger zu leben haben.

Mir fallen da 2 Zitate ein
" Im Sozialismus standen die Leute an, um etwas kaufen zu können. Im Kapitalismus stehen die Leute an, um bezahlen zu können."

und

"Das Problem vom Sozialismus ist, dass Dir irgendwann das Geld anderer Menschen ausgeht”

Und um beim Thema zu bleiben:
lieber Real Human, ich bin froh dass die FDP in der Regierung ist und uns vor dem schlimmsten bewahrt. Auch komme ich vor lachen niht in den Schlaf, wenn ich sehe und höre, wie sich grüne Politiker aufregen, warum sich so viele, ( junge) Wähler für die FDP entschieden haben.
Dieses 2G plus soll den Druck auf Ungeimpfte erhöhen, weil die Impfpflicht wahrscheinlich weder ein Kanzlermehrheit beommt oder überhaupt eine Mehrheit im Bundestag hat. Außerdem gibt es nicht mal ansatzweise einen Plan darüber, wie sie umgesetzt werden soll.
Und spätestens wenn die Omikron Apokalypse nicht eingetreten sein wird ist auch die Impflicht vom Tisch.
Übrigens lieber Real Human, jeder Mensch ist natürlich bedeutend. Aber erhöhen sie sich nicht, wenn sie denken, dass sie mit dem "Klabautermann" gemeint wären. Damit wird umgangssprachlich Herr Lauterbach verballhornt. Eben im Sinne eines unglückverheißendem Schiffskoboldes, der den Untergang anzeigt.Immer und immerwieder. Dieser Nickname ist schon lange nicht mehr neu.
ndhmann
08.01.2022, 10.23 Uhr
Gastronomie als Druckmittel !
Die ,,wissenschaftliche" Begründung für diese Maßnahme lieferte die Berliner ,,Möchtegern Doktorin" Giffey bei der anschließenden Pressekonferenz gleich mit: ,,Das ist ein Anreiz für das Boostern, das ist ein gewünschter Anreiz, den wir auch wollen."
Mit dieser Maßnahme sollen auf dem Rücken und auf Kosten der Gastronomie, Menschen zum dritten Gang zur Nadel ,,animiert" werden. Nachdem, solche auf Grund der Wirksamkeit des Impfstoffes, nicht mehr haltbaren Versprechungen wie ,,Mit 2 Piks in die Freiheit", ,,Pandemie der Ungeimpften ( schon bei Delta- Variante mehr Impfdurchbrüche als der Eifelturm Nieten hat)", ein weiterer VERSUCH der Pandemiebekämpfung. Welche fundamentalen, neuen wissenschaftliche Erkenntnisse gibt es eigentlich, dass dieser unveränderte Impfstoff beim Boostern schon am ERSTEN Tag wirkt, denn Boostern ist der Persilschein für das Betreten der Gastronomie?
Man darf heute schon gespannt sein mit welchen Erkenntnissen und vor allem Versprechungen die Menschen der vierte Gang zur Nadel schmackhaft gemacht wird, wenn Ende des 1. Quartals der ,,verbesserte" Impfstoff auf den Markt kommt......
Man kann nur hoffen, das es bis dahin nicht Corona- Variante ,,PI" gibt, denn ist wohl ein Boostern alle 3,14 Wochen oder gar Tage dringend angeraten.
Strobel
08.01.2022, 14.02 Uhr
hier geht es nicht um 2G.....oder sonst was,auch nicht um Gastronomie
hier geht es um eine Impfagenda.
Je mehr Impfungen desto besser.
Ich habe heute am Radio gelernt.(Nachrichten)Vorzugsweise sollen die über 50 jährigen geimpft werden.Fordert jetzt auch die FDP hier bei uns.
Neu.
Impfpflicht in Italien.
Auch für dort lebende Ausländer.
Bei Strafzahlung wenn nicht.

Doch wohl nicht wegen der Gesundheit!?

Wegen was denn dann,wenn man überall liest(sogar beim RKI) Geimpfte sind gefährdet.
Wenn man mir vor 30 Jahren erzählt hätte was hier abläuft.Hätte ich gesagt:
Das ist Science-Fiction.
Man sollte aber tatsächlich mal das Buch vom WWF Herr Schwab von 2015/16 lesen.
Da weiss man warum schon Frau Merkel öfter mit Herrn Schwab zu sehen war.
Und das waren auch noch viele viele Andere.
El loco
08.01.2022, 14.57 Uhr
Wann kapiert es die Regierung endlich?
Nein heißt nein!
Immer eine Armlänge Abstand zu einer "Impfung" genannten Genmanipulation.
diskobolos
08.01.2022, 17.53 Uhr
Da ist was dran, RWE
"... dass der Staat alles und jedem subventioniert, ohne das eine Finanzierung dahintersteht."

Das gilt doch aber eher in der Gegenwart. Früher borgte sich der Staat das Geld bei seinen Bürgern und zahlte dafür Zinsen. Heute finanziert die EZB alle Euro-Länder mit frisch "gedrucktem" Geld. An eine Rückzahlung ist da wohl nicht gedacht.
Welche Folgen diese Geldpolitik haben wird, weiß heute noch keiner genau. Naheliegend ist Inflation. Die aktuelle Preissteigerung hat aber noch andere Ursachen.
Es würde aber wohl auch nichts bringen, wenn sich D da ausklinkte.

Was die aktuellen Corona-Maßnahmen betrifft, scheinen einige Kommentatoren nicht zu bemerken, dass sie im Großen und Ganzen in ALLEN Ländern so ähnlich sind. Einige sind wieder zu den Maßnahmen zurückgekehrt, nachdem sie schon abgeschafft waren.
Es liegt also weniger an einzelnen Politikern in D, sondern ist das Ergebnis der wissenschaftlichen Studien in der ganzen Welt.

Alle angedeuteten Verschwörungstheorien sind schlicht absurd. Aber, wer etwas glauben WILL, glaubt das auch. Das beweisen die Religionen seit Jahrhunderten. Da ist dann die Erde auch mal eine Scheibe.
Strobel
08.01.2022, 18.18 Uhr
Der Beitrag wurde gespeichert und die Freigabe beantragt.
RWE
08.01.2022, 19.47 Uhr
Der Beitrag wurde gespeichert und die Freigabe beantragt.
Strobel
09.01.2022, 09.18 Uhr
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Beitrag
Henkel
09.01.2022, 10.12 Uhr
diskobolos
Die meisten Menschen haben schon bemerkt, dass es in kaum einem Land 2G gibt, geschweige denn solche Blüten wie 2G+. Also gibt es himmelweite Unterschiede. Angesichts der ersten Aufschlüsselung der Omikron Fälle in Dtl. durch das RKI ist diese Regelung auch absurd. Prinzipiell kann auch der Hysteriker erstmal entspannen. Der Ball liegt bei der Wissenschaft, fliegt ja nun endgültig der Nonsens auf, asymptomatische Menschen per Test als Krank zu bezeichnen. Sagen auch immer mehr Wissenschaftler, so viel zu Verschwörungstheorien. Man sieht an den Zahlen, dass impfen rein gar nichts bewirkt. Und die Erde wäre immer noch eine Scheibe, hätten sich einzelne Wissenschaftler dem Konsens gebeugt.
Lehrer Schnauz
09.01.2022, 10.53 Uhr
Zahlenspiele eines Tassenhalters
Habe mir mal die Mühe gemacht und die Impfquoten, Corona-Toten, Einwohnerzahlen und Anzahl der Infektionen pro Bundesland über die gesamte Pandemie Dauer ausgewertet. Die Daten sind frei verfügbar (destatis, Statista).

Es gibt das statistische Maß der Korrelation. Dieses misst, wie stark ein Zusammenhang ist. Dabei bedeutet eine Korrelation von 1 ein 100%iger Zusammenhang also wie : je länger ich tanke ums so voller wird der tank. Eine Korrelation von 0 bedeutet, dass kein Zusammenhang erkennbar ist. Eine Korrelation von - 1 ist ein 100%iger negativer Zusammenhang also: je weiter ich fahre um so leerer wird der Tank.

Hier die Ergebnisse:
Korrelation der 'Infektionen pro Einwohner in Prozent' zur 'Anzahl der Geimpfte pro Einwohner =Impfquote' = - 0,69 (also hoch negativ). Die Erkenntnis daraus: Je mehr Geimpfte umso weniger Infektionen... Also Impfung schützte bisher weitgehend vor Infektion.

Erschreckend ist die Korrelation der Anzahl der Todesopfer zur Anzahl der Ungeimpften (Ungeimpfte =Einwohnerzahl - Einwohnerzahl x Impfquote) : Die Korrelation der Anzahl der Todesfälle zur Anzahl der Ungeimpften liegt bei +0,95 also nahezu bei 1! Diese Erkenntnis impliziert, dass ein Großteil der Toten Ungeimpfte sind.

In Thüringen starben bisher gut 2% der Infizierten, etwa 6.000 Menschen.

Wer bis hierher durchgehalten hat: Ja, der Oberstudienrat wurde hier mehrfach als Lehrer Schnauz bezeichnet. Also habe ich in guter Tradition (bedeutet, wie in der Vergangenheit auch) meinen Nickname den schmeichelhaft Bezeichnungen, die mir hier gelegentlich verliehen werden angepasst.

___________________________________________________________________________
Anm. d. Red.: Bis zum Beginn des Jahres 2021 konnte kein einziger Patient geimpft sterben. Bis dahin gab es aber die meisten Todesfälle. Deshalb ist Ihre Korrelation ein klein wenig irreführend.
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige
Javascript muss aktiviert sein.