eic kyf msh nnz uhz tv nt
Fr, 16:04 Uhr
18.11.2022
Deutschlandwetter

Frühwinter verabschiedet sich bald wieder

Kalt und nass: Das sind die Schlagwörter des Wochenendes. Anschließend ändert sich aber zumindest etwas beim Wetter. Bis Montag bleibt die Winterluft besonders in der Nordosthälfte wetterbestimmend...

Deutschlandwetter (Foto: Wetteronline) Deutschlandwetter (Foto: Wetteronline)


Am Samstag gibt es nach aktuellem Stand Schnee sogar direkt an der Ostsee, denn dort macht sich der sogenannte Lake Effekt bemerkbar. In einem Streifen von Nordrhein-Westfalen bis zum Bayerischen Wald schneit es ebenfalls. Besonders in den höheren Lagen kann der Schnee auch liegen bleiben.

033
Die Nächte werden örtlich eisig mit Tiefstwerten bis minus 10 Grad. Am Sonntag zieht schon die nächste Wetterfront eines Tiefs ins Land. Die Niederschläge fallen im Westen zunächst als Regen. Nur in den höheren Lagen sind Flocken möglich.

Auf dem Weg Richtung Osten gehen die Regenfälle immer mehr in Schnee über. Besonders abends kann es dann regional sehr glatt auf den Straßen werden. Die Höchstwerte liegen im Osten nur knapp über 0 Grad.

Nächste Woche wieder milder
In der kommenden Woche geht es mit den Temperaturen langsam aber sicher wieder bergauf. Mit einer kräftigen Südwestströmung gelangt mildere Luft nach Deutschland, die die Kaltluft vertreibt. Auch in Berlin steigen die Höchstwerte auf über 5 Grad an.

Dazu wird häufiger ein Schirm gebraucht, denn Tiefdruckgebiete haben das Sagen über Deutschland. Es ziehen immer Regengebiete oder Schauer über das Land. Bei Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad fühlt sich das Ganze ungemütlich an. Mit etwas Glück gibt es zwischen den Niederschlägen auch mal ein paar sonnige Abschnitte.

Richtung kommenden Wochenende wird die Wettervorhersage zunehmend unsicherer. Einige Wettermodelle lassen mal ein Hoch aufblitzen, nach anderen bleibt es weiter unbeständig. Eines kann aber schon gesagt werden: Große Kälte ist erstmal nicht in Sicht.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055