eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mi, 14:50 Uhr
17.04.2024
Netzwerktreffen im Thüringer Wald

Jugendpartizipation in Biosphärenreservaten

Anfang März trafen sich siebzehn junge Erwachsene des Jugendnetzwerks Biosphäre im Thüringer Wald und tauschten sich zu folgendem Thema aus: Wie können wir Jugendpartizipation in Biosphärenreservaten ausbauen?...

Teilnehmer des Jugendnetzwerks Biosphäre beim Netzwerktreffen im Biosphärenreservat Thüringer Wald  (Foto: Annett Rabe) Teilnehmer des Jugendnetzwerks Biosphäre beim Netzwerktreffen im Biosphärenreservat Thüringer Wald (Foto: Annett Rabe)


Das „Jugendnetzwerk Biosphäre" ist ein in Jahr 2023 gegründeter Zusammenschluss junger Erwachsener mit Interesse an Biosphärenreservaten (BR), der sich für die Partizipation von jungen Menschen in BRs einsetzt und die Interessen junger Menschen lokal wie auch national vertritt.

Anzeige symplr


Das Netzwerk will durch regelmäßige Treffen die Vernetzung zwischen den BRs und jungen Erwachsenen stärken und sie durch Workshops und Ausflüge zu einer aktiven Gestaltung ihrer BRs motivieren. Dies soll die Identifikation mit den BRs stärken.

Während des ersten Netzwerktreffens im BR Thüringer Wald, einem der ältesten BRs Deutschlands, ging es vornehmlich um die Weiterentwicklung des Netzwerks. In verschiedenen Arbeitsgruppen wurde überlegt, welche Aktionen und Projekte in Zukunft umgesetzt werden sollen und wie die Ergebnisse der vorangegangenen MAB-Jugendforen (MAB = UNESCO Man and Biosphere Programm) und die Erkenntnisse aus den Dialogen mit den BR-Verwaltungen gebündelt und zugänglich gemacht werden können.

Ein Gast aus Peru, welcher aktuell ein Auslandsjahr im BR Rhön absolviert, konnte die Veranstaltung mit einem Blick von außen und durch Erfahrungen aus der Ibero MAB-Region bereichern.
Des Weiteren stand der Austausch mit der Schutzgebietsverwaltung im Vordergrund. Die jungen Engagierten erhielten auf einer Ranger-Führung rund um Schmiedefeld einen Einblick in das Schutzgebiet und traten mit der BR-Verwaltung sowie der Koordinatorin für Kinder- und Jugendbeteiligung des Vereins „Jugend verändert Suhl" in den Dialog.

Bei den Treffen wurde deutlich, dass die Schutzgebietsverwaltung Schwierigkeiten hat, Jugendliche und junge Erwachsene zu erreichen. Im Austausch konnten für die aufgezeigten Probleme und Hemmschwellen der Jugendpartizipation Lösungsansätze entwickelt werden.

Das Jugendnetzwerk Biosphäre trifft sich regelmäßig online und in Person in verschiedenen Schutzgebieten, um die Jugendpartizipation weiter zu stärken.
Autor: emw

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige
Anzeige symplr