tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 14:00 Uhr
12.08.2022
Bad Frankenhausen

Gigantisches Kunstwerk und Mittelalterspektakel am Kyffhäuser Denkmal

900 Jahre Kaiser Barbarossa, das feiert man an keinem Ort besser als auf dem sagenumwobenen Kyffhäuser, wo einst die berühmte Reichsburg stand und noch heute deren Reste und ein pompöses Denkmal zu sehen sind. Die Besucher des Denkmals dürfen sich am 13. und 14. August auf ein mittelalterliches Markttreiben mit viel Musik, Gaukelei und ritterlichen Raufereien freuen...

Entstehung des Bodenbildes in Bad Frankenhausen (Foto: Kyffhäuser Denkmal ) Entstehung des Bodenbildes in Bad Frankenhausen (Foto: Kyffhäuser Denkmal )


Fantastisch wird das Ganze aber, wenn der Drachen Fangdorn dem Berg entsteigt und seinen Schatz gegen dreiste Räuber verteidigt. Mit stählernen Klauen, lautem Gebrüll und heißen Feuerbrünsten soll er die Diebe in die Flucht schlagen. Ob es ihm gelingt?

Anzeige MSO digital
Dreimal am Tage ist diese Show zu sehen, am Samstagabend kommt eine Spätvorstellung gegen 21 Uhr hinzu. Ein weiteres Highlight erwartet alle Besucherinnen und Besucher beim Blick in das Tal der „Goldenen Aue".

Dort blickt Kaiser Friedrich I. Barbarossa von August bis September, vom „Weltgrößten Bodenbild (500x500m) zum Jubiläum 900 Jahre Friedrich I, aus seinem unterirdischen Reich Richtung Denkmal. Es scheint, er wolle am Spektakel teilnehmen. Allein seine gigantische Größe wird ihn daran hindern. Entstanden ist das Bodenbild, zu dem die Denkmalbesucher auch an einem Gewinnspiel teilnehmen können, zwischen dem 29. Juli bis 10.August.

Bis zu 30 Helfer von der Kyffhäuser-Kaserne Bad Frankenhausen, der Markusgemeinschaft Hauteroda und der Kur & Tourismus GmbH Bad Frankenhausen waren neben den Vermessungstechnikern der VLK Sangerhausen und natürlich dem Landwirt Jürgen Niederhäuser auf dem Bodenbild-Acker beschäftigt.

Entworfen hat das Bodenbild Frau Dr. Seelemann und ihr Team von der FAGUS aus Markkleeberg. Dazu waren neben dem Entwurf des Motivs nach den Wünschen der Kur & Tourismus GmbH Bad Frankenhausen als Auftraggeber, umfangreiche Berechnungen nach den Mengen der Stoffbahnen, Holzhalterungen, zur Spurbreite für die „Zeichnungen" und die über 700 Messpunkte notwendig. Eine spektakuläre Aufgabe, die mit Bravour umgesetzt wurde.
Programm (Foto: Stadt) Programm (Foto: Stadt)


Hinweis
Vom Ausweichparkplatz Kulpenberg verkehrt an beiden Tagen ein kostenpflichtiger Shuttle-Bus zum Kyffhäuser-Parkplatz (2 Euro pro Person).

Entstehung des Bodenbildes in Bad Frankenhausen (Foto: Kyffhäuser Denkmal)
Entstehung des Bodenbildes in Bad Frankenhausen (Foto: Kyffhäuser Denkmal)
Entstehung des Bodenbildes in Bad Frankenhausen (Foto: Kyffhäuser Denkmal)
Entstehung des Bodenbildes in Bad Frankenhausen (Foto: Kyffhäuser Denkmal)
Entstehung des Bodenbildes in Bad Frankenhausen (Foto: Kyffhäuser Denkmal)
Entstehung des Bodenbildes in Bad Frankenhausen (Foto: Kyffhäuser Denkmal)
Entstehung des Bodenbildes in Bad Frankenhausen (Foto: Kyffhäuser Denkmal)
Entstehung des Bodenbildes in Bad Frankenhausen (Foto: Kyffhäuser Denkmal)
Entstehung des Bodenbildes in Bad Frankenhausen (Foto: Kyffhäuser Denkmal)
Autor: emw

Kommentare
sputnik
12.08.2022, 17.35 Uhr
beide E-Ladesäulen am Kyffhäuserdenkmal defekt
Wir waren heute bereits auf dem Denkmal und haben aufd dem Behinderten-Parkplatz neben den beiden E-Ladesäulen geparkt. Auf den Ladesäulen fett der Aufdruck "defekt". Ob das wohl noch bis morgen repariert sein wird, wenn das Mittelalterfest zur 900-Jahrfeier statfindet? Hoffentlich muss da kein E-Auto liegen bleiben, weil es keinen "Saft" mehr hat (Batterie dann fast leer ist) und keinen Strom dort tanken kann?
Germanicus
13.08.2022, 15.56 Uhr
Was haben denn die Ladesäulen mit dem Kunstwerk zu tun?
Dieser Artikel würdigt die Freizeitkünstler, die sich für Ihre Heimat mit Herz und Seele etwas tolles einfallen lassen…und dann wird über Ladesäulen gejammert…#heuldoch
Germanicus
13.08.2022, 15.57 Uhr
Was haben denn die Ladesäulen mit dem Kunstwerk zu tun?
Dieser Artikel würdigt die Freizeitkünstler, die sich für Ihre Heimat mit Herz und Seele etwas tolles einfallen lassen…und dann wird über Ladesäulen gejammert…#heuldoch
tannhäuser
13.08.2022, 18.38 Uhr
Gernanicus? Klasse Nickname!
Ich kenne Sputnik persönlich und er schreibt auch häufig unter seinem Klarnamen.

Was er da zu bemängeln hat (Da er wegen seiner Sehbehinderung sowieso nicht selbst fahren darf) und seine Frau sicherlich Benzin oder Diesel tankt, entzieht sich sogar meiner Glakugel-Weisheit.

Übrigens: Alles Mist ohne Yellow Pfeiffer! RIP BORIS!
Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital